Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

sentix: Konjunkturerwartung so schlecht wie seit der Finanzkrise

Die auf Sentimentanalysen spezialisierte Investmentboutique sentix warnt vor einem "perfekten Sturm" für die Weltwirtschaft und dass dies die Finanzmärkte stark belasten könnte.

Manfred Hübner, sentix
Manfred Hübner, sentix
© sentix

Die ökonomische Dimension der Ukraine-Konfliktes wird immer prekärer. Der sentix Konjunktur-Gesamtindex für die Eurozone sinkt im Mai zum dritten Mal in Folge und erreicht mit -22,6 Punkten den tiefsten Wert seit Juni 2020. Lage- und Erwartungswerte verlieren gleichermaßen um etwa fünf Punkte, wie nachfolgende Tabelle zeigt:

Erwartungen sind so tief wie zuletzt im Dezember 2008
"Damit ist klar, dass der Wirtschaftsabschwung nun eine Dimension annimmt, welche zu erheblichen Verwerfungen bei Aktien, aber auch zu einem Anstieg in der Risikovorsorge für Banken führen dürfte", warnt sentix-Geschäftsführer Manfred Hübner in einer jüngst veröffentlichten Sentiment-Analyse, für die von 5. bis 7. Mai 2022 1.267 Investoren (davon institutionelle Anleger: 262) befragt wurden.

Die untenstehende Grafik illustriert, dass nur in der 2008er Finanzkrise ähnlich besorgniserregende Konjunkturdaten zu verzeichnen waren. Binnen zwei Jahren durchläuft die Euroland-Konjunktur damit die zweite Krise von erheblichem Ausmaß.

Zentralbanken können nicht oder nur eingeschränkt zur Hilfe eilen
Was die Lage besonders schwierig macht ist, dass den Notenbanken aufgrund der deutlichen Inflationsprobleme ein Stück weit die Hände gebunden sind, merkt Hübner an.

Ein Blick auf die Themenbarometer von sentix zeigt, dass nur die schwache Konjunktur derzeit zinsdämpfend wirkt. Inflation, Fiskalpolitik und auch der erwartet restriktive Notenbankkurs belastet die Zinsentwicklung.

"Wenn nun auch die rezessiven Entwicklungen sichtbar zu Tage treten, dann dürften die Risikomanager überall auf der Welt alle Hände voll zu tun haben. Die Weltwirtschaft steht in einem perfekten Sturm", warnt Hübner abschließend. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren