Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Sechs Tipps, wie Sie Ihr Kryptovermögen schützen

Cyber-Kriminelle nehmen verstärkt Kryptowährungen ins Visier. Welche Möglichkeiten es gibt, Hackern den Zugriff auf Bitcoin, Ethereum & Co. zu erschweren, zeigt die Schweizer "Handelszeitung".

adobestock_184162741.jpg
So machen Sie Krypto-Räubern das Leben so schwer wie möglich – einfach weiterklicken!
© Myst / stock.adobe.com

Vor einigen Wochen sorgte der bis dato größte Krypto-Raub der Geschichte für Schlagzeilen, als es Hackern gelang, bei einem US-Internet-Infrastrukturunternehmen mehr als 600 Millionen US-Dollar zu entwenden. Zwar haben die Cyber-Kriminellen mittlerweile ihre digitale Beute wieder zurückgegeben, dennoch sorgt der Coup für jede Menge Aufruhr in der Kryptowelt.

"Die Blockchain-Technologie ist im Prinzip sehr sicher, aber der Umgang mit unseren Smartphones und Laptops, die Anleger zur Aufbewahrung und Verwaltung benutzen, sind nicht sicher", schreibt die Schweizer "Handelszeitung". Aber auch die Plattformen, in denen die Wallets der Investoren hängen, seien anfällig. Zudem seien Anwendungen, um auf die Blockchain zuzugreifen, nicht lückenlos vor Hackerangriffen geschützt.

Die eidgenössische Zeitung liefert daher einige Tipps, wie Anleger entsprechende Vorkehrungen zum Schutz ihres Kryptovermögens treffen können – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren