Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

SDG-Zielerfassung greift um sich – BNP lanciert Impact-Fonds

Das französische Institut nähert sich der Social Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen über die gelisteten Märkte und lanciert mit dem "Ecosystem Restoration" Aktienfonds in Unternehmen, die auf verschiedenen Ebenen zur Wiederherstellung von Ökosystemen beitragen.

bnp_adobestock_430436414.jpg
Die Social Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen geraten immer häufiger auf das Radar der Finanzbranche.
© Funtap / stock.adobe.com

Die Wiederherstellung von Ökosystemen stellt eine Investitionschance dar, die sich laut BNP Paribas "positiv auf die natürlichen Ressourcen und die globalen Volkswirtschaften auswirkt. In den nächsten zehn Jahren werden die Maßnahmen zur Wiederherstellung von Ozeanen, Böden und städtischen Gebieten Investitionen in Höhe von über 18 Billionen Euro erfordern und ein wirtschaftliches Potenzial von sechs Billionen Euro pro Jahr schaffen."

Der BNP Paribas Ecosystem Restoration Fonds investiert vor diesem Hintergrund in börsennotierte globale Unternehmen über die gesamte Bandbreite der Marktkapitalisierung, die Umweltlösungen anbieten und durch ihre Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse zur Wiederherstellung von Ökosystemen beitragen. Die Investitionen konzentrieren sich auf drei Hauptthemen aquatische, terrestrische und städtische Ökosysteme:

SDGs auf dem Radar
Der Fonds selbst besteht aus einem Portfolio mit 40-60 Titeln, die sich auf die Wiederherstellung aquatischer, terrestrischer und urbaner Ökosysteme konzentrieren. Diese werden überzeugungsbasiert aus 1.000 globalen Unternehmen ausgewählt. Das Anlageuniversum ist nach Geografie, Größe und Sektor diversifiziert, wobei Technologie-, Industrie- und Versorgungsunternehmen besonders stark vertreten sind. Um die besten Unternehmen ihrer Klasse zu identifizieren, wird der Fonds mit einem aktiven Ansatz verwaltet, der Makro- und Fundamentalresearch mit proprietärem quantitativem Screening und integrierten ESG-Kriterien kombiniert. Der Fonds trägt auch zur Erreichung von sechs der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) bei.

Gegen die Zeit
Die grüne Wirtschaft bietet eine Investitionsmöglichkeit, die weltweit etwa 4.000 Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über vier Billionen Euro umfasst, was etwa fünf Prozent des gesamten börsennotierten globalen Aktienmarktes entspricht. Doch selbst mit einem jährlichen Wachstum von acht Prozent seit 2009 bleibt die Größe der Green Economy hinter dem Niveau zurück, das mit einem 2-Grad-Szenario der globalen Erwärmung im Einklang mit dem Pariser Abkommen vereinbar ist. „Die Hälfte des weltweiten Bruttoinlandsprodukts hängt von Naturkapital ab, und unser Verbrauch findet 1,75-mal so schnell statt, wie die Erde es regenerieren kann“, erklärt Edward Lees, Co-Manager des BNP Paribas Ecosystem Restoration Fonds. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren