Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Rückläufiges US-Verbrauchervertrauen als Vorbote einer Rezession?

Bis vor kurzem beschränkte sich die globale Konjunkturflaute überwiegend auf das verarbeitende Gewerbe und die Unternehmensinvestitionen, während sich das Verbrauchervertrauen auf hohem Niveau behaupten konnte. Doch nun habe sich etwas Wesentliches verändert, sagen die Experten von J.P. Morgan AM.

kristallkugel_2018_warakorn.jpg
© Warakorn / stock.adobe.com

Die jüngste Umfrage des Conference Board wies jedoch einen Rückgang des US-Verbrauchervertrauens aus. Sowohl die Beurteilung ihrer aktuellen Lage als auch die Erwartungen der Konsumenten für die Zukunft haben sich verschlechtert.

Rückläufiges Verbrauchvertrauen im Juni
Oft folgte in der jüngeren Vergangenheit auf den Wendepunkt im Konsumentenvertrauen bald eine Rezession. 

Nächste Monate wohl entscheidend
Sollte das bislang hohe Verbrauchervertrauen weiter nachlassen, wäre dies ein beunruhigendes Signal für die US-Wirtschaft. Ob Zinssenkungen das Verbrauchervertrauen stützen können, wird bis Jahresende entscheidend sein. Ein dauerhafter Rückgang dieses Indikators hat sich für die Aktienmärkte historisch als schwieriges Umfeld erwiesen, während steigende Vertrauenswerte gut für Aktien waren. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen