Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Rouvier Associés heißt jetzt Clartan Associés

Der unabhängiger Vermögensverwalter stellt mit der Namensänderung die Weichen für die Zukunft. Trotz neuer Marke bleibt die bewährte Qualität gewahrt, die aktiven Fondsstrategien bleiben auf den langfristigen Vermögensaufbau ausgerichtet. Aktienfonds werden sukzessive ebenfalls in Clartan umbenannt.

1535448238_patrick_linden_rouvierassocies_neu1.druck.jpg
Patrick Linden, Geschäftsführer Deutschland und Partner bei Clartan Associés
© Rouvier

Mit der Umbenennung vollzieht die französische Investmentboutique den nächsten Schritt in ihrer internationalen Wachstumsstrategie. Der neue Name ist ein sichtbarer Ausdruck für die stetige Weiterentwicklung der Geschäftstätigkeit in Europa sowie insbesondere in Deutschland.

Boutique-Geschäft dringt in neue Dimensionen vor
„Seit fast 35 Jahren arbeiten wir völlig unabhängig mit institutionellen Investoren, Privatkunden und Anlageberatern zusammen und begleiten sie bei der Entwicklung durchdachter, disziplinierter und effektiver Anlagestrategien“, erklären Jean-Baptiste Chaumet, Präsident und Patrick Linden, Geschäftsführer Deutschland und beide Partner bei Clartan Associés. „Unser Boutique-Geschäft dringt inzwischen in neue Dimensionen vor. Es beruht aber nach wie vor auf einem Fundament, das durch unser Kollegialprinzip und unser unternehmerisch orientiertes Selbstbild geprägt ist. Dies in Verbindung mit der Entwicklung in Europa und insbesondere in Deutschland schafft den idealen Zeitpunkt, um unsere Weiterentwicklung zudem in einem neuen Namen sichtbar zu machen: Clartan Associés.“

Kollegen als Kontrollinstanz
Auch unter neuem Namen können sich die Kunden weiterhin auf das bekannte Team sowie die gewohnte Qualität der Produkte verlassen. „Die Eckpfeiler unseres Erfolgs bleiben unverändert: unser Team, unser kollegialer Ansatz und unser Verwaltungsprozess. Statt auf einzelne Star-Manager setzen wir bei Clartan Associés auf Teamarbeit, denn die wirksamste Kontrollinstanz sind die Kollegen“, so Linden.

Unverändert bleibt die langfristige Ausrichtung der Fonds
„Wörtlich in etwa mit „Lichtbringer“ zu übersetzen, sendet der neue Name ein starkes Signal an unsere Kunden und Partner: Die zwei Silben von „Clartan“, in dem die französischen Wörter „clarté“ – Klarheit, Helligkeit – und „an“ – Jahr – stecken, stehen sinnbildlich für reibungslose Abläufe und Transparenz sowie unsere langfristige Ausrichtung bei der Vermögensanlage, die Geduld und einen langen Zeithorizont voraussetzt. Das Zusammenspiel dieser zwei Dimensionen zeichnet uns aus. Auch auf der internationalen Bühne können wir mit dem neuen Namen besser auftreten“, zeigen sich Guillaume Brisset und Olivier Delooz, beide Partner bei Clartan Associés, überzeugt.

Fonds werden umbenannt
In Europa hebt sich Clartan Associés insbesondere durch eine aktive, langfristige und kollegial gesteuerte Aktienverwaltung ab. Einziges Ziel der Rouvier-Fonds, die in den nächsten Monaten jeweils in „Clartan“ umbenannt werden, ist es, langfristig eine solide Wertentwicklung zu erzielen. „Das Motto „Wer nicht wagt, gewinnt nicht“ zählt für uns nicht. Denn es suggeriert, dass der Wert proportional zum eingegangenen Risiko steigt. Wir bei Clartan Associés glauben hingegen, dass es sehr wohl möglich ist, Gewinnausrichtung und Sicherheitsorientierung bei der Geldanlage unter einen Hut zu bringen“, so Thibault du Pavillon und Michel Legros, beide ebenfalls Partner bei Clartan Associés.

Gelebte Nachhaltigkeit wird 2020 auch formal integriert
Wenn auch die Beständigkeit in der Vermögensverwaltung die Stärke von Clartan Associés ausmacht, ist das Team bei seiner Suche nach nachhaltigen Anlagechancen immer am Puls der Zeit, was neueste Marktentwicklungen anbelangt. So nahm Clartan Associés schon vor 33 Jahren qualitative und ethische Kriterien in seine Anlageprozesse auf, ohne dabei auf einen positiven Marketingeffekt zu schielen. Innerhalb des laufenden Jahres werden mehrere Selbstverpflichtungen in die Entscheidungsfindung integriert, um die Berücksichtigung nicht-finanzieller Kriterien bei der Titelauswahl auch formal festzuschreiben.

Professionalität und Nachvollziehbarkeit bleiben Wachstumstreiber
„Bei der Vermögensanlage ist das Ziel des Kapitalerhalts untrennbar mit der Erwartung einer bestimmten Wertentwicklung verknüpft. Clartan Associés wird auch weiterhin eine klare, transparente und kontrollierte Art der Vermögensverwaltung verkörpern, um sich so das langfristige Vertrauen seiner Kunden zu sichern. Professionalität, Nachvollziehbarkeit und Kollegialität sind und bleiben die Wachstumstreiber für unser Geschäft“, erklärt Marc de Roüalle, langjähriger Partner bei Clartan Associés und dienstältester Mitarbeiter in der Firma.

Kollegialprinzip weiterhin wichtiger Erfolgsfaktor
Im Jahr 1986 gegründet, hat sich Clartan Associés seitdem mit Transparenz, Engagement und seinem Kollegialprinzip eine gute Reputation bei privaten und institutionellen Investoren erworben. Das Unternehmen bündelt seine Kompetenzen bei der Verwaltung von vier Fonds. Flaggschiff ist dabei der Rouvier Valeurs (ISIN: LU1100076550) mit einer durchschnittlichen annualisierten Wertentwicklung von +8,3 Prozent seit Auflegung im Jahr 1991 und einem Plus von 25,6 Prozent im Jahr 2019. Seit seiner Gründung zeichnen sich die Fonds von Clartan Associés durch eine Performance im obersten Quartil des Marktes aus.

Erfolgsbasis ist Kombination verschiedener Faktoren
Das Fondsmanagement ist langfristig ausgelegt und beruht auf einer detaillierten Analyse börsennotierter Wertpapiere, um seriöse Anlagechancen mit nachhaltigem Wachstum auszumachen und ihren Bewertungsabschlag präzise einschätzen zu können. Dabei werden Anlageentscheidungen grundsätzlich nach dem Kollegialprinzip von einem Team aus mindestens vier Personen getroffen, die in der Regel unterschiedlichen Generationen angehören und alle ein Veto einlegen können. Zudem werden die Interessen der Mitarbeiter und Anleger optimal miteinander in Einklang gebracht: Die Zufriedenheit der Kunden und damit die Ausweitung des verwalteten Vermögens sind der Motor für das Wachstum der Gruppe. Personelle Kontinuität und Vielfalt sind weitere wichtige Faktoren: Das Team aus mehr als 30 Männern und Frauen aller Altersklassen – darunter sieben Partner – ist auf die drei Länder Frankreich, Deutschland und die Schweiz verteilt und bringt zahlreiche unterschiedliche Kompetenzen, Erfahrungen, Charaktere und Sichtweisen ein. Das verwaltete Vermögen betrug zum Jahresultimo 2019 zirka 1,4 Milliarden Euro. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren