Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Robo Advisor fintego öffnet sich für Firmenkunden

Das Robo-Advisor-Angebot fintego der European Bank for Financial Services GmbH (kurz: ebase) steht nun auch Unternehmen für die Anlage von Betriebsvermögen zur Verfügung. Damit können Firmen das Angebot nutzen, um ihre Kapitalanlage neu aufzustellen.

geyer_rudolf_ebase_klein_quer_2017.jpg
Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung der ebase
© ebase

 „In der seit langem andauernden Niedrigzinsphase stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, ihre bisherige Kapitalanlagestrategie überdenken zu müssen und sind auf der Suche nach sinnvollen Alternativen“, sagt Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung der ebase.

Alternative zur Negativverzinsung

Eine attraktive Rendite oder zumindest der reale Werterhalt des Firmenkapitals sind wesentlich, um die zukünftige Unternehmensentwicklung und speziell auch Innovationen finanzieren zu können. Die Verzinsung der in der Vergangenheit häufig genutzten Spar-, Tagesgeld- oder Festgeldanlagen sind dafür jedoch aktuell nicht ausreichend. Im Gegenteil: seit Einführung des Negativzinses für Geschäftsbanken bei der EZB geben einige Banken diese Belastung teilweise an ihre Kunden weiter. Aus diesem Grund halten Unternehmer verstärkt Ausschau nach alternativen Anlageformen.  

Anlage des liquiden Betriebsvermögens gemäß Robo-Konzepten

„Da sich unser Robo-Advisor-Angebot seit einigen Jahren bereits mit einem guten Track Record bewährt hat, verzeichnen wir eine zunehmende Nachfrage von Firmenkunden. Darauf haben wir reagiert und bieten fintego jetzt auch speziell für diese Zielgruppe an“, so Franz Linner, Leiter Finanzportfolioverwaltung der ebase. Damit können nun auch Firmen das Robo-Advisor-Angebot zur Anlage ihres Betriebsvermögens nutzen und ihre Kapitalanlage im Niedrigzinsumfeld neu aufstellen. „Erste Unternehmen haben diese Gelegenheit bereits ergriffen“, betont Geyer.

Erhebung des Profils des Unternehmens

In einem ersten Schritt wird die Geeignetheitsprüfung für Firmenkunden mit einem eigenen Formular und optional auch mit Unterstützung des fintego-Teams durchgeführt. Hier werden die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens an die Anlagecharakteristik und -strategie aufgenommen und eine oder mehrere der fünf bei fintego zur Verfügung stehenden auf ETFs basierenden Anlagestrategien vorgeschlagen. „Die Nachfrage aus dem Markt zeigt uns, dass es speziell bei kleineren und mittleren Unterneh

Fünf verschiedene ETF-Strategien für Corporates im Angebot 

men Interesse an vermögensverwaltenden Robo-Advisor-Angeboten gibt“, sagt Rudolf Geyer. Einerseits da dies, beispielsweise im Vergleich zu Direktanlagen in Aktien und Anleihen, mit einer zeitlichen Entlastung verbunden ist, weil durch die standardisierte Vermögensverwaltung bei fintego der Anleger sich nicht selbst die Zeit für die Analyse der Finanzmärkte und die Asset Allocation nehmen muss. Andererseits profitieren Unternehmen von den niedrigen Kosten und der langjährigen Erfahrung von fintego – fintego ist einer der wenigen Robo Advisor mit einem mehrjährigen Track Record.

Persönliches Gespräch und Customizing beim Reporting sind möglich

Darüber hinaus steht den Unternehmen die gesamte Bankinfrastruktur von ebase zur Verfügung. Bei Bedarf können Kunden zudem jederzeit über unterschiedliche Kanäle auf ihr Depot zugreifen. Dafür werden neben einer Webseite für besonders digital-affine Kunden auch Apps sowohl für iOS als auch Android angeboten. Ergänzend werden verschiedene Servicethemen leicht verständlich auf dem fintego YouTube-Kanal vorgestellt. Zusätzlich haben die Kunden die Möglichkeit, Fragen im Zusammenhang mit fintego in einem persönlichen Gespräch klären zu können. „Auch wenn bei einem Robo Advisor Automatisierung und Digitalisierung eine große Rolle spielen, ist es uns wichtig, dem Kunden auch persönlich schnell und gut helfen zu können“, führt Linner aus. Zudem können spezifische Anforderungen der Firmenkunden bedient werden. Unter anderem besteht die Möglichkeit, bei Bedarf unterschiedliche Reportings bereitzustellen. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen