Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

re:cap berät FP Lux Investments bei Akquisition

Die Schweizer Gesellschaft berät FP Lux Investments beim Kauf eines von 15 MWp großen Solarpark in den Niederlanden.

Thomas Seibel, Geschäftsführer von re:cap
Thomas Seibel, re:cap
© recap

Die FP Lux Gruppe erweitert das Portfolio ihres dritten Erneuerbare-Energien-Fonds RE Infrastructure Opportunities um ein Photovoltaik-Projekt in den Niederlanden mit einer Kapazität von rund 15 MWp. Insgesamt können damit 4.800 Haushalte mit regenerativer Energie versorgt und so pro Jahr rund 8.300 Tonnen CO2 eingespart werden. Die Anlage Zonnepark ‘t Goy liegt in der Gemeinde Houten in der Provinz Utrecht. Der Park ging im März 2020 ans Netz und verfügt über einen SDE+ Einspeisetarif von 117 EUR/MWh, der über einen Zeitraum von 15 Jahren gezahlt wird. Verkäuferin des Parks ist Green Future Holding BV. Die Transaktion wurde vom international tätigen Asset Manager re:cap global investors mit Sitz in Zug in der Schweiz begleitet. Darüber informiert die FP Lux Gruppe per Aussendung.

Kontinuierlicher Ausbau
Mit dem Erwerb des Solarparks wächst der niederländische Anteil der von re:cap gemanagten Assets auf fast 200 MWp. Thomas Seibel, Geschäftsführer von re:cap, sagt: „Wir bauen unser Engagement in den Niederlanden kontinuierlich aus, um unseren Investoren Zugang zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkte für Photovoltaik in Europa zu verschaffen und attraktive Einspeisetarife zu sichern. Es sind auch bereits weitere europäische Projekte in der Umsetzung, zum Beispiel in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden, sodass wir unseren Investoren kurze Abrufzeiten bieten und die aktuellen Kapitalzusagen zügig investieren können.“

Über den Fonds
Der RE Infrastructure Opportunities wurde speziell für institutionelle Anleger konzipiert und investiert in verschiedene Technologien wie Solar, Wind, Wasserkraft und Batteriespeicher. Das Portfolio umfasst aktuell insgesamt 30 Projekte mit einer Gesamtleistung von rund 250 MW. Durch die technologische und geographische Diversifikation erreicht der Fonds ein geglättetes Ertragsprofil auf Portfolioebene.

Der aktuelle Investitionsschwerpunkt liegt auf der Photovoltaik in europäischen Kernmärkten wie Deutschland, Dänemark, den Niederlanden, Frankreich, Schweden und Spanien. Der angestrebte IRR des RE Infrastructure Opportunities liegt bei sieben Prozent pro Jahr nach Kosten über eine Restlaufzeit des Fonds von rund zwölf Jahren. Investitionen sind ab einer Million Euro möglich. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren