Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Real I.S.: In Down Under war die Gelegenheit noch nie so günstig

Der australische Immobilienmarkt bietet für Investoren mit Weitblick derzeit ein historisch vielleicht einmaliges Zeitfenster zum Einstieg, meint ein hochrangiger Experte von Real I.S..

natanaelginting.jpg
Langfristige Perspektiven durch Freihandelsabkommen mit China
Freilich gehen aufgrund seiner internationalen Verflechtungen die konjunkturellen Konsequenzen der weltweiten Pandemie nicht gänzlich an Australien vorüber. Das zeigte sich vor allem im März und April, als der wichtigste Exportmarkt China zeitweise seine Importe aus Australien deutlich einschränkte. Die australische Regierung hatte damals mit einem entschiedenen Konjunkturprogramm reagiert und die eigene Volkswirtschaft stabilisiert. Inzwischen ist China die weltweit wichtigste Konjunkturlokomotive aus dem Corona-Tal.

Zwar gibt es derzeit erhebliche diplomatische Irritationen zwischen beiden Ländern. Bedeutender für die langfristige wirtschaftliche Entwicklung Australiens dürfte es aber sein, dass das Land im November 2020 zu den Unterzeichnern der „Regional Comprehensive Economic Partnership“ (RCEP) gehörte, des weltweit größten Freihandelsabkommens – dem auch China angehört, ebenso wie Japan, Südkorea, Indonesien und viele weitere Länder.
© natanaelginting / stock.adobe.com

Während sich Europa und Nordamerika im verzweifelten Kampf gegen die nächste Pandemiewelle befinden und trotz der hoffnungsvollen Entwicklungen bei den Impfstoffen die wirtschaftlichen Aussichten für die kommenden Monate von starker Unsicherheit geprägt sind, hat sich am anderen Ende der Welt ein Zeitfenster für Immobilienankäufe geöffnet, das historisch vielleicht einmalig ist, meint Tobias Kotz, Executive Director Head of Client Relations & Capital Funding, Real I.S. AG, einer einem "Institutional Money" exklusiv vorliegenden Beitrag.

Kotz weist darauf hin, dass in Australien derzeit mehrere günstige Faktoren zeitgleich zusammen kommen, die institutionellen Investoren hellhörig machen sollten.

Die fünf Faktoren inklusive des Fazits von Kotz finden Sie einer Fotogalerie HIER. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren