Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Real I.S.: In Down Under war die Gelegenheit noch nie so günstig

Der australische Immobilienmarkt bietet für Investoren mit Weitblick derzeit ein historisch vielleicht einmaliges Zeitfenster zum Einstieg, meint ein hochrangiger Experte von Real I.S..

covid2_rudall30__adobestock_347693313.jpg
Von der Pandemie weitgehend verschont
Der fünfte Kontinent steuert vergleichsweise unbeschadet durch die Corona-Pandemie. Australien zählt in der Weihnachtszeit 2020 eine niedrige zweistellige Anzahl an Neuinfektionen pro Tag – nicht pro 100.000 Einwohner, sondern insgesamt. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich bis Jahresende 2020 keine 30.000 der insgesamt fast 26 Millionen Australier infiziert – und da hatte der Sommer auf der Südhalbkugel gerade erst begonnen.

Die sehr unregelmäßige Bevölkerungsverteilung hat lokale Lockdowns zu einem wirksamen Instrument gemacht. Zudem hat Australien Ein- und Ausreisen nahezu vollständig unterbunden, was aufgrund seiner geografischen Lage einfacher ist als für ein dicht besiedeltes Land in Mitteleuropa. Eine normale Geschäftstätigkeit ist in Australien so gut wie nicht eingeschränkt, sofern sie keinen internationalen Austausch betrifft.

 
© rudall30

Während sich Europa und Nordamerika im verzweifelten Kampf gegen die nächste Pandemiewelle befinden und trotz der hoffnungsvollen Entwicklungen bei den Impfstoffen die wirtschaftlichen Aussichten für die kommenden Monate von starker Unsicherheit geprägt sind, hat sich am anderen Ende der Welt ein Zeitfenster für Immobilienankäufe geöffnet, das historisch vielleicht einmalig ist, meint Tobias Kotz, Executive Director Head of Client Relations & Capital Funding, Real I.S. AG, einer einem "Institutional Money" exklusiv vorliegenden Beitrag.

Kotz weist darauf hin, dass in Australien derzeit mehrere günstige Faktoren zeitgleich zusammen kommen, die institutionellen Investoren hellhörig machen sollten.

Die fünf Faktoren inklusive des Fazits von Kotz finden Sie einer Fotogalerie HIER. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren