Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Rallye der heißesten Kryptomünze erinnert an die Bitcoin-Manie

Eine der derzeit begehrtesten "Münzen" ist der gleichnamige Token der in Malta ansässigen Börse Binance Coin. Der Kryptowährungsboom scheint für Binance, die gemessen am Handelsvolumen weltweit größte Börse für digitale Vermögenswerte, quicklebendig zu sein.

changpeng_zhao_klein_quer_bloomberg.jpg
Die Outperformance der "Münze" ist die jüngste Episode im dramatischen Aufstieg von Zhao Changpeng (Bild), der die Börse Binance während des Kryptobooms 2017 mitbegründete und nach Differenzen mit Behörden in Japan und Hongkong sich schließlich in dem Inselstaat niederließ.
© Bloomberg

Ihr Wert hat sich in den letzten drei Monaten mehr als verdreifacht auf etwa 15 US-Dollar. Hingegen ist der breitere Markt für digitale Aktiva wenig verändert nach dem Kollaps im vergangenen Jahr, bei dem die Preise vieler Konkurrenten um mehr als 90 Prozent gefallen sind. "Das ist das beste Team derzeit", sagte Tushar Jain, geschäftsführender Partner beim Hedgefonds Multicoin Capital Management in Austin, Texas, gegenüber Bloomberg. "Wir gehen davon aus, sie auf absehbare Zeit zu halten." 

Entwicklung der Marktkapitalisierung von Binance Coin

Mit BNB werden Handelsgebühren bezahlt
Binance Coin, auch BNB genannt, wird von den Besitzern für die Zahlung der von der Börse erhobenen Handelsgebühren verwendet. Die Münze wird auch immer mehr ein beliebtes Tauschmittel für Emittenten von ICOs (Initial Coin Offerings), was Startups die Möglichkeit gibt, Geld über die Notierung an einer der liquidesten Kryptobörsen beschaffen, die auf ein tägliches Handelsvolumen von rund  einer Milliarde US-Dollar kommt.

Mit Börsengewinn sollen Binance-Münzen zurückgekauft und eingezogen werden 
Das Besondere an Binance Coin ist die Praxis des Unternehmens, die Wertentwicklung der Börse an die Menge der im Umlauf befindlichen Token zu koppeln. Nachdem über ein Initial Coin Offering im Juli 2017 200 Millionen Münzen ausgegeben wurden, plant das Unternehmen, jedes Quartal 20 Prozent seines Gewinns für den Rückkauf und die Vernichtung von Binance-Münzen auszugeben - ein Vorhaben, das in den nächsten zehn Jahren fortgesetzt werden kann, sagte Zhao in einem Interview. Rund 50 Prozent der Münzen gingen an Mitarbeiter des Unternehmen und an Investoren. "Wir sitzen im selben Boot", sagte Zhao. "Wir wollen nicht, dass der Preis fällt oder negativ beeinflusst wird."

Rückkauf und Einzug - Eigenschaften von Wertpapieren?
Der Rückkauf, der vergleichbar mit den Aktienrückkäufen vieler börsennotierter Unternehmen ist, löst eine Sorge aus, die seit langem über dem Kryptowährungsmarkt hängt, seit dem Beginn vor einem Jahrzehnt: Ob es sich bei den Münzen in der Tat um Wertpapiere handelt. Wenn dies der Fall ist, würden Token wie Binance Coin und die Börse wahrscheinlich unter die Zuständigkeit lokaler Aufsichtsbehörden fallen, was viele Mitglieder der Kryptogemeinschaft versucht haben zu vermeiden.

"Ich persönlich glaube nicht, dass es ein Wertpapier ist", sagte Zhao. "Ich glaube nicht, dass es eine Vorschrift gegen die Zerstörung Ihrer eigenen Vermögenswerte gibt. Im schlimmsten Fall können wir die Vernichtung stoppen." Binance hat auch eine öffentliche Blockchain für die Übertragung und den Handel mit digitalen Aktiva entwickelt, die Zhao zufolge voraussichtlich in zwei bis fünf Monaten lanciert wird.

Binance hat im vergangenen Jahr etwa 400 Millionen Dollar verdient
Nun erwartet man in diesem Jahr einen Gewinn in etwa der gleichen oder etwas höheren Größenordnung, den es in der Kryptowährung erhält, sagte Zhao. Das Unternehmen veröffentlicht keine testierten Finanzergebnisse. 

Marketing in eigener Sache
In der Zwischenzeit versucht die Gesellschaft, die Bekanntheit von Binance Coin auf eine Weise zu steigern, die an die Blütezeit der Krypto-Blase erinnert. Zhaos Mitarbeiter sowie 130 freiwillige Helfer bekannt als Binance Angels (Binance-Engel) organisieren Anwender-Versammlungen, so genannte Meet-Ups, um die Vorteile der Münze anzupreisen. Auf Twitter gepostete Fotos von einer Veranstaltung vor kurzem zeigen eine Frau in einem Binance-T-Shirt, die neben einem Plakat steht und sagt: „Nimm BNB mit zum Mond.” (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen