Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Private-Debt-Fonds der Allianz allokiert über 300 Millionen Euro

Allianz Real Estate hat größtenteils über ihren Real-Estate-Debt-Fonds im Auftrag mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe zwei separate Akquisitionen in Spanien mit einem Gesamtvolumen von mehr als 300 Millionen Euro finanziert.

Roland Fuchs, Leiter European Debt bei Allianz Real Estate.
Roland Fuchs, Leiter European Debt bei Allianz Real Estate
© Allianz

Der weltweit größte Immobilieninvestor, Allianz Real Estate, hat über 310 Millionen Euro in Spanien investiert. Der in Luxemburg ansässige Debt Fonds der Allianz Real Estate wurde Mitte 2018 aufgelegt, um Allianz Versicherungsgesellschaften und Drittinvestoren den Zugang zu europäischen Immobilienfinanzierungen zu erleichtern. Das verwaltete Vermögen beläuft sich mittlerweile auf knapp drei Milliarden Euro.

Einmal 180 Millionen, einmal 134 Millionen Euro
Gut 180 Millionen Euro wurden dem ECE European Prime Shopping Centre Fund II für den Erwerb der Einzelhandelsimmobilie intu Asturias in Oviedo im Norden Spaniens zur Verfügung gestellt. Der Großteil des Darlehens wurde über den in Luxemburg ansässigen Debt Fonds der Allianz Real Estate vergeben.

Diese bislang letzte Transaktion folgte einem Ende 2019 abgeschlossenen Deal, bei dem die Allianz Real Estate für Starwood Capital ein Darlehen in Höhe von 134 Millionen Euro zur Finanzierung des Erwerbs von Las Mercedes, einem Büropark mit neun Gebäuden in der Nähe des Madrider Flughafens Barajas im Osten der Stadt, bereitstellte.

Bekannter Kreditnehmer
Der Asturias-Deal ist die erste Finanzierungstransaktion der Allianz Real Estate mit ECE Real Estate Partners, einem der größten unabhängigen institutionellen Shoppingcenter-Fondsmanagementfirmen in Europa und stärkt die bestehende Partnerschaft mit der ECE Gruppe. ECE verwaltet im Auftrag der Allianz Real Estate fünf Einzelhandelszentren in ganz Europa. Das intu Asturias ist eines der leistungsstärksten Einkaufszentren in Spanien. Es bietet rund 74.000 Quadratmeter Mietfläche, ist zu 99 Prozent vermietet, hat starke Ankermieter und zeigte in den vergangenen Jahren ein kontinuierliches Umsatz- und Besucherwachstum.

„Wir freuen uns sehr, mit diesen beiden Transaktionen auf unseren Beziehungen zu ECE und Starwood Capital aufzubauen, die unsere Strategie perfekt widerspiegeln - erstklassige Sponsoren und Top-Immobilien“, sagte Roland Fuchs, Leiter European Debt bei Allianz Real Estate. „2019 war ein erfolgreiches Jahr für das europäische Immobilienfinanzierungsgeschäft der Allianz Real Estate und insbesondere für unseren Kreditfonds. Wir freuen uns, diese Dynamik zu Beginn des Jahres 2020 mit mehreren erstklassigen Transaktionen weiter auszubauen. Unsere Strategie wird auch in Zukunft auf erstklassigen Transaktionen aufbauen, die Grundlage für das disziplinierte Wachstum unseres Portfolios sind.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren