Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

PGIM stärkt sein Angebot im Bereich Alternatives mit einer Übernahme

Montana Capital Partners (MCP), ein Spezialist im europäischen Private Equity Sekundärmarkt, wird die 253 Milliarden US-Dollar-Alternatives Plattform von PGIM, dem globalen Investmentmanager des Versicherungskonzerns Prudential Financial, ergänzen.

handshake_rcfotostock.jpg
© rcfotostock / Fotolia

PGIM, der globale Investmentmanager des Versicherungskonzerns Prudential Financial mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 1,5 Billionen US-Dollar hat eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme von Montana Capital Partners (MCP), einen in Europa ansässigen Spezialisten im Private Equity Sekundärmarkt, unterzeichnet. 

Führungsteam von MCP bleibt an Bord
MCP wird nach Abschluss der Transaktion, die für das dritte Quartal 2021 vorgesehen ist, in die Multi-Manager-Struktur von PGIM unter der Leitung von Eric Adler, President und Chief Executive Officer von PGIM Real Estate, eingebunden. Die Mitbegründer von MCP, Dr. Christian Diller und Dr. Marco Wulff, werden unverändert das Unternehmen als Co-Chief Executive Officers führen.

Multi-Manager-Modell von PGIM in spezifischen Assetklassen
„Das Multi-Manager-Modell von PGIM basiert auf der Überzeugung, dass hochspezialisierte Investmentteams mit Expertise in bestimmten Anlageklassen dazu beitragen, Outperformance für unsere Kunden zu erzielen“, so David Hunt, President und Chief Executive Officer. „Die umfassende Expertise von Montana Capital Partners im Private Equity Sekundärmarkt sowie die strategische und kulturelle Übereinstimmung mit PGIM sind die besten Voraussetzungen, um unsere Kompetenzen im Bereich Alternatives weiter auszubauen.“

Nach der Übernahme wird MCP Eigenständigkeit im Investmentbereich beibehalten
Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz bleibt mit seinem motivierten und engagierten Team unabhängig. Es profitiert von PGIMs globalen Kompetenzen in den Bereichen Distribution, Sourcing, Operations und Compliance.

PGIM vereint die Vorteile globaler Größe und tiefgreifender Assetklassen-Expertise sowohl in „Public“ wie auch in „Private Markets“. So konzipiert und managt PGIM eine breite Auswahl an liquiden und alternativen Strategien für einige der weltweit größten institutionellen Investoren. Durch die Übernahme von MCP wird das bestehende Angebot von PGIM im Alternative Bereich maßgeblich erweitert. Derzeit umfassen die Alternative Strategien von PGIM Fixed Income, PGIM Real Estate, PGIM Private Capital, Jennison Associates und QMAW ein verwaltetes Vermögen von 253 Milliarden US-Dollar. (kb)

Über MCP
MCP wurde 2011 von Dr. Christian Diller und Dr. Marco Wulff gegründet und konzentriert sich mit seiner Investmentstrategie auf Secondaries Transaktionen im Small und Mid Cap Bereich. Mit einem verwalteten Vermögen von rund drei Milliarden US-Dollar verfügt das Unternehmen über eine diversifizierte Investorenbasis in Europa, Asien und den USA. MCP ist einer der führenden Sekundärmarkt Manager weltweit mit einem außergewöhnlichen Investment Track Record und einer herausragenden Investorenbasis. MCP hat bisher fünf Fonds aufgelegt, die alle überzeichnet waren. Das Unternehmen beschäftigt 25 Investment Professionals und 10 Senior Advisors. Mit mehr als 100 abgewickelten Transaktionen zählt MCP neben Staats- und Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften und Banken auch Family Offices und vermögende Privatpersonen zu seinen Investoren.


 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren