Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Pensionskassen mit kräftigem Plus im ersten Halbjahr

Im ersten Halbjahr 2019 haben die Pensionskassen ein Performance-Ergebnis von plus 6,72 Prozent erwirtschaftet. Damit konnte die negative Börsenentwicklung des letzten Jahres mehr als wettgemacht werden.

zakostelsky_andreas_quer__presse2_(c)_franz_helmreich.jpg
Mag. Andreas Zakostelsky
© Franz Heimreich

Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), erläutert: „Pensionskassen veranlagen langfristig, und eine Pensionskassen-Pension wird über Jahrzehnte aufgebaut. Daher ist für die Höhe der Pension nur der langfristige Anlageerfolg entscheidend. Gerade diese Quartalsergebnisse zeigen deutlich, dass eine kurzfristige Betrachtung keine hohe Aussagekraft hat. “ Im langjährigen Schnitt seit den 1990er Jahren erwirtschaften die Pensionskassen eine Performance von plus 5,17 Prozent pro Jahr. „Das System der Pensionskassen funktioniert sehr gut, auch im Vergleich mit anderen Formen der Anlage“, stellt Zakostelsky klar.

Professionelle Anlage mit dem Fokus Nachhaltigkeit
Entscheidend für diese Entwicklung war die Kehrtwende der Notenbanken – vor allem der US-Notenbank FED, die ihren Zinskurs geändert und keine Erhöhung des Leitzinses vorgenommen, sondern sogar eine Zinssenkung angekündigt hat. Dies hat die Aktienkurse stark beflügelt. Allerdings sind im Gegenzug die Renditen der Anleihen gefallen. Aktuell besteht auch die Hoffnung, dass der Handelskonflikt zwischen den USA und China beigelegt werden kann. Die Märkte bleiben allerdings weiter volatil und von politischen Aussagen abhängig. Die Volkswirtschaften der USA und Chinas bleiben die Konjunkturmotoren.

„Die Anlage-Profis der Pensionskassen zeigen, dass aktives Anlagemanagement sehr gute Erträge erwirtschaftet“, ergänzt Zakostelsky. Die österreichischen Pensionskassen legen dabei großen Wert auf nachhaltige Investments und auf Klimaschutz. Dieses Engagement wird weiter stark ausgebaut. (kb)

 

 

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen