Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Ö: Pensionskassenvermögen erreicht neuen Höchststand

Die von Österreichs Pensionskassen verwalteten Gelder verzeichnen einen neuen Rekord. Neben Zuflüssen kam den Altersvorsorgeeinrichtungen auch eine positive Performance im dritten Quartal zu Gute, die den überbetrieblichen Pensionskassen zu verdanken ist.

4.jpg
© ktasimar / stock.adobe.com

Zufriedene Gesichter bei den meisten Verantwortlichen von Österreichs Pensionskassen: Das branchenweit verwaltete Vermögen betrug per Ende des 3. Quartals 2021 26,4 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Anstieg um 211 Millionen Euro oder + 0,8 Prozent zum Vorquartal und hat damit neuerlich einen historischen Höchstwert erreicht. Dies geht aus dem Anfang dieser Woche von der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) veröffentlichten Bericht über das 3 . Quartal 2021 der österreichischen Pensionskassen hervor.

Mehr als eine Million Anwartschafts- und Leistungsberechtigte
Die Zahl der Anwartschafts- und Leistungsberechtigten hat sich im Vergleich zum Vorquartal um rund + 0,3 Prozent auf 1,01 Millionen Personen erhöht. 12,5 Prozent (rund 125.000) davon beziehen bereits eine Pensionsleistung.

Licht und Schatten
Die von der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB) errechnete "Veranlagungsperformance" ergab für das 3. Quartal ein Plus von rund 0,7 Prozent, die der positiven Performance der überbetrieblichen Pensionskassen zu verdanken ist (+0,81%), während die betrieblichen Pensionskassen mit minus 0,54 Prozent schwächelten.

Für die ersten neun Monate zusammen beträgt die branchenweite Performance + 5,5 Prozent (gerundet). Im Schnitt der vergangenen drei, fünf und zehn Jahre beträgt die Performance + 5,0 Prozent, +4,2 Prozent beziehungsweise +4,9 Prozent.

Übersicht über die jüngsten Performancezahlen der Pensionskassen

Die ersten neun Monate brachten Österreichs Pensionskassen grüne Vorzeichen. Quelle: FMA

Aktien dominieren die Asset Allokation
Das Vermögen der Pensionskassen wird zu 97,4 Prozent indirekt über Investmentfonds
gehalten. Durchgerechnet in Assetklassen machen Aktien mit 39,3 Prozent den
größten Anteil aus, gefolgt von Schuldverschreibungen mit 34,1 Prozent und Guthaben bei
Kreditinstituten mit 6,6 Prozent. Der Rest entfällt auf Immobilien, Darlehen und Kredite sowie
sonstige Vermögenswerte. Das Vermögen war nach Währungsabsicherungsgeschäften zu 32,2 Prozent in ausländischer Währung investiert, hält die FMA fest. (aa)

Durchschnittliche Asset Allokation von Österreichs Pensionskassen

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren