Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Oddo BHF AM: Kleine Komponenten sorgen für große Geschäfte

Der Leiter aktive Aktienstrategien bei Oddo BHF Asset Management erörtert, warum er das große Geschäften mit kleinen Komponenten derzeit besonders interessant findet.

Guillaume Chieusse, Oddo BHF Asset Management
Guillaume Chieusse, Oddo BHF Asset Management
© ODDO BHF

In der Vergangenheit wurden Montagearbeiten in der Elektronikindustrie größtenteils von Erstausrüstern, den sogenannten OEMs (Original Equipment Manufacturer), selbst vorgenommen. Seit zwei Jahrzehnten ist ein Trend hin zur Auslagerung dieser Arbeiten an externe Anbieter von Fertigungsdienstleistungen (Electronics Manufacturing Services; EMS) zu beobachten. Diese übernehmen die Montage und den Anschluss diverser elektronischer Komponenten auf elektronischen Platinen oder Modulen. Zum Leistungsspektrum von EMS-Unternehmen zählt überdies eine Reihe mehrwertschaffender Dienstleistungen, darunter Design, Lieferkettenmanagement, Verpackung, Endmontage von Systemen sowie Logistik und Vertrieb. Warum gerade in diesem Bereich Renditepotenzial für Investoren schlummert, erörtert Guillaume Chieusse, Leiter aktive Aktienstrategien bei Oddo BHF Asset Management, in einem „Institutional Money“ exklusiv vorliegenden Beitrag.

Wachsender Markt
Die Fertigungsdienstleister haben Chieusse zufolge inzwischen eine zentrale Rolle für den Markt: Sie bieten technisches Knowhow und Branchenkontakte, über die viele OEMs nicht mehr verfügen. EMS-Anbieter bieten Montage- und Beschaffungsdienstleistungen für Kunden aus den Bereichen OEM und Auftragsfertigung (Original Design Manufacturer), wenn deren eigene Produktion dies aus technischen oder Kapazitätsgründen nicht leisten kann.

Digitale Transformation und Onshoring als Treiber
Die EMS-Industrie verzeichnet jährliche Wachstumsraten im hohen einstelligen Bereich. Für Rückenwind sorgt die beschleunigte digitale Transformation mit einem verstärkten Einsatz von Elektronik bei hochkomplexen, aber zugleich immer kleineren Produkten in den Bereichen 5G, E-Mobilität, smarte Objekte und künstliche Intelligenz. Auch der Schub bei Instrumenten für Energiemanagement und erneuerbare Energien, insbesondere im Rahmen der Installation, Fernsteuerung und Verbrauchsmessung, kommt den Fertigungsdienstleistern zugute. Gleiches gilt für das Wachstum im Sektor für LED-Beleuchtung und deren Elektroniksteuerung. Von dem aktuellen Trend des Re- oder Onshoring, also den Bestrebungen, die Produktion wieder in heimische Gefilde zurückzuverlagern, profitieren vor allem europäische EMS-Anbieter.

Konsolidierung des Sektors sorgt für Chancen in der zweiten Reihe
Es gibt eine Reihe europäische Small-Caps aus dem EMS-Segment, die über einen operativen Wettbewerbsvorteil verfügen oder aber in besonderem Maße am Wachstum dieses Marktes teilhaben, indem sie aktiv Übernahmen und Fusionen vorantreiben oder ihre Kundenbasis erweitern. In Europa gab es im Jahr 2020 insgesamt 290 EMS-Unternehmen mit einem Umsatz von 15 Millionen Euro und mehr, und noch ist der Markt nicht konsolidiert. Ein Blick auf diese 290 Unternehmen im Vergleich zum Jahr 2013 zeigt, dass sie ihren Marktanteil stetig ausgebaut haben, wobei die größeren EMS-Anbieter schneller gewachsen sind als die kleinen.

"Nach unserer Einschätzung dürften sich EMS-Hersteller zu einem stärker integrierten Partner der Produktunternehmen entwickeln, da die Produktunternehmen dazu tendieren, alle Fertigungsschritte auszulagern und damit den EMS-Anbietern mehr Verantwortung zu übertragen", erklärt Chieusse abschließend. (aa)


Veranstaltungshinweis:
Oddo BHF Asset Management ist einer der zahlreichen, namhaften Sponsoren des kommenden Institutional Money Kongresses, der von 1. bis 2. Juni 2022 im RheinMain Congress Center in Wiesbaden stattfindet. Eine Anmeldung zum Institutional Money Kongress ist HIER möglich.

Dr. Stefan Braun, Globaler Co-Head Systematische Strategien & Quantitatives Research, hält am ersten Kongresstag ab 10:50h einen Workshop zum Thema Momentumstrategin in dem er auf das damit einhergehende Renditepotenzial eingeht. Mehr Informationen dazu sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie nachfolgend.


 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren