Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Wir brauchen keine Kristallkugel: BNY Mellon Global Short-Dated High Yield Bond Fund

Ad

Zugang zum globalen Markt für kurzlaufende Hochzinsanleihen, bei niedriger Sensivität für Leitzinsänderungen. Konzentration auf das kurze Ende des Marktes: die Anleihen im Fonds haben aktuell eine durchschnittliche Fälligkeit von 1,3 Jahren (per 30. Sep 2017). 

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

NORD/LB platziert milliardenschweres Kreditportfolio bei Investoren

Mit der Transaktion führt die Bank ihre Kapitalstärkungsstrategie fort und reduziert ihre Risikoaktiva um rund 3,7 Milliarden Euro. CET 1-Ratio steigt auf rund zwölf Prozent. Paket enthält exotische Bestandteile wie die Verbriefung eines großen Schiffskreditportfolios.

tanker_lassedesignen_fotolia_159909445_subscription_xxl.jpg
Im Rahmen der Northvest 2-Transaktion konnte auch Schiffsfinanzierungen mit einem Volumen von rund 1,0 Milliarden Euro verbrieft werden. Dies ist die größte am Markt platzierte Verbriefung von Schiffskrediten in der jüngeren Vergangenheit. 
© lassedesignen / Fotolia

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat erneut eine großvolumige Kreditportfoliotransaktion aufgelegt und dabei Kreditrisiken an institutionelle Investoren ausplatziert. Mit dieser Transaktion hat die Bank ihre Kapitalstärkungsstrategie um einen weiteren Baustein ergänzt und kann ihre Risikoaktiva um rund 3,7 Milliarden Euro reduzieren. Daraus ergibt sich ein positiver Effekt auf die harte Kernkapitalquote (CET 1 ratio), die bereits zum Jahresende auf voraussichtlich rund 12 Prozent ansteigen wird. 

Einen ähnlichen Schritt hat Ende des vergangenen Monats die österreichische RBI gesetzt, indem sie ein slowakisches Kreditportfolio im Wert von 1,2 Milliarden platzierte.

Der Transaktion mit dem Titel „Northvest 2“ liegt ein Referenzportfolio aus rund 4.300 hochwertigen Krediten mit einem Gesamtvolumen von 10,1 Milliarden Euro zu Grunde. Das Portfolio bildet einen Querschnitt durch das Geschäftsmodell der NORD/LB und enthält u.a. Kreditrisiken aus den Assetklassen Erneuerbare Energien, Infrastruktur, Flugzeuge und Deutscher Mittelstand. Ebenfalls konnten im Rahmen der Northvest 2-Transaktion erstmals auch Schiffsfinanzierungen mit einem Volumen von rund 1,0 Milliarden Euro verbrieft werden. Dies ist die größte am Markt platzierte Verbriefung von Schiffskrediten in der jüngeren Vergangenheit. 



Kreditderivate können für institutionelle Investoren maßgeblich zur Produktdiversifikation beitragen. Doch wie sieht es mit den Risken aus, welche Hilfsmittel zur richtigen Einschätzung gibt es? Einen innovativen Weg hat hier die NORD/LB Asset Management eingeschlagen. Ihr quantitativer Analyst Oliver Klehn wird dazu auf dem Institutional Money Kongress den Workshop "Künstliche Intelligenz zur Risikosteuerung" abhalten. Der Inhalt: Investoren suchen im Rahmen der Asset-Allokation nach Strategien, die das Risiko begrenzen. Insbesondere in einer Phase eines nichtexistenten risikolosen, positiven Zinses unterliegen sie Einschränkungen. Die Methode ersetzt bestehende Lösungsansätze durch eine ­re­gime­basierte Asset-Allokation, die Methoden der künstlichen Intelligenz einsetzt. Die besonderen Stärken sind eine neue Art von Risikomessung und die darauf aufbauende Allokationssteuerung.

Für den Workshop und andere Veranstaltungen auf dem Institutional Money Kongress können sie sich entweder hier oder über die unten angeführten Anmelde-Schaltflächen.



Strategische Partner & ...

Im Rahmen der Transaktion wurde eine Tranche von Ausfallrisiken beim strategischen Partner Christofferson, Robb & Co., einer Investmentgesellschaft mit langfristiger Anlagestrategie, platziert, die diese Tranche künftig abdecken wird. Die anderen Tranchen verbleiben bei der NORD/LB, die für ihre Kreditnehmer auch weiterhin der Vertragspartner bleibt. Über die Konditionen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. 

... exotische Produkte

„Mit Northvest 2 bieten wir institutionellen Anlegern erneut die Möglichkeit, direkt in das kreditbasierte Geschäftsmodell der NORD/LB zu investieren“, erklärte Hinrich Holm, Kapitalmarktvorstand der NORD/LB. Insbesondere sei die Verbriefung eines großen Schiffskreditportfolios in einer solchen Struktur derzeit einmalig und unterstreiche das Vertrauen der Investoren in die Finanzierungs- und Strukturierungskompetenz der NORD/LB. 

Bereits im März 2014 hatte die Bank die erste Northvest-Transaktion mit einem Gesamtvolumen von rund 11,4 Milliarden Euro aus vier Assetklassen aufgelegt und dieses im September 2015 um weitere 5,1 Milliarden Euro aufgestockt. Im Mai 2017 konnte eine zusätzliche Tranche des Portfolios bei Investoren platziert werden. 

Als Lead Arranger der Northvest-Transaktionen fungiert die NORD/LB selbst. Bei der Strukturierung und Platzierung wird sie unterstützt von der Caplantic Alternative Assets GmbH, die auch das Reporting und Risikomanagement der Transaktion übernimmt. Die Caplantic GmbH mit Sitz in Hannover ist ein Joint Venture der NORD/LB mit der Talanx AG und dem Bankhaus Lampe. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen