Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Nagelprobe: Saisonalität und Nachhaltigkeit passen wunderbar zusammen

Die Wirtschaft hat zweifellos eine schwere Achterbahnfahrt hinter sich. So haben viele auf 2021 gewartet, um den Neustart-Knopf zu drücken. Natürlich wird die aktuelle Situation keine plötzliche Kehrtwende vollführen, aber es gibt wenigstens Licht am Ende des Tunnels in Form eines Impfstoffs.

seasonax_founders-_dimitri_speck_tea_muratovic_christoph_zenk_klein_quer.jpg
Das Seasonax-Gründer- und Geschäftsführertrio v.l.n.r.: Head-Analyst Dimitri Speck, Tea Muratovic und Christoph Zenk
© Seasonax Capital

Neben dem Licht am Ende des Corona-Tunnels in Form der Vakzine bewegen aber auch die Themen "Nachhaltigkeit" und "grüne Wirtschaft", die sich schon seit einiger Zeit auf dem Radar der auf die Nutzung von saisonalen Mustern spezialisierten Investmentboutique Seasonax Capital befinden. Tea Muratovic, Mitgründerin und -Geschäftsführerin von Seasonax Capital, führt aus: "2020 sind Themen wie Gesundheitsvorsorge und Eigenfürsorge in den Fokus gerückt. Die Änderung von Verhaltensweisen hat den sogenannten „Stay-at-Home” Aktien  Auftrieb gegeben, ebenso wie Unternehmen aus den Bereichen Sport, saubere Ernährung, saubere Schönheitsprodukte und erneuerbare Energien."

Grün und sauber 
Die grüne Wirtschaft und sauberes Wirtschaften, auch in der persönlichen Lebensführung,  begleiten den Bürger heute in vielen Lebensbereichen. Im Finanzsektor werden saubere  Einnahmen durch Zinserträge aus Darlehen für erneuerbare Energien erzielt. Im zyklischen Konsumgütersektor ist Tesla definitiv führend bei Elektromobilität und energieeffizienten Produkten. Im Sektor der Basiskonsumgüter werden saubere Umsatzerlöse aus Bio-Kosmetik und Körperpflegeprodukten erzielt. 85 Prozent des Gesamtumsatzes von Alphabet besteht aus sauberem Einkommen. Eines ist klar - die grüne Wirtschaft stellt eine alternative Vision für Wachstum und Entwicklung dar - und das wird sich nicht so bald ändern. Um in den kommenden Jahren mithalten zu können, müssen sich Unternehmen noch stärker als bisher nachhaltige Ressourcen zu Nutze machen. Einige sind bereits gut auf dem Weg, andere hinken noch weit hinterher. 

Saisonalität und Nachhaltigkeit passen tatsächlich gut zusammen
Saisonalität ist definiert als wiederkehrende Muster, das die Folge von sich wiederholenden Markt- oder Unternehmensereignissen ist. Nachhaltigkeit kann die Auswirkungen dieser Ereignisse auf der Ebene einzelner Unternehmen verstärken. Bei der Analyse der Saisonalität kann man daher durchaus such den Faktor Nachhaltigkeit als zusätzlichen Portfolio-Parameter
verwenden. Die von Muratovic analysierten Unternehmen haben signifikante Schritte  unternommen, um zu einer umweltfreundlichen Wirtschaft beizutragen, und haben es dieses Jahr auf die Nachhaltigkeitsliste von Forbes geschafft. 

Im Gegensatz zu einem Standard-Chart, der einfach die Aktienkurse über einen bestimmten Zeitraum zeigt, illjustriert ein saisonaler Chart den durchschnittlichen Kursverlauf einer Aktie im Laufe eines Kalenderjahres, berechnet über mehrere Jahre. Die horizontale Achse zeigt den Zeitpunkt des Jahres, während die vertikale Achse das Niveau des saisonalen Musters (indexiert auf 100) anzeigt. 

Erstes Beispiel Unilever
Unilever plc bildet zusammen mit der niederländischen Schwester Unilever N.V. einen weltweit führenden Giganten in den Bereichen Nahrungsmittel, Körperpflege und
Haushaltsprodukte. Die riesige Palette an Konsumgütern im Portfolio des Konzerns umfasst mehr als ein Dutzend globaler Marken. Die Aktie von Unilever hat in der ersten Hälfte des Jahres eine starke saisonale Phase. 

Saisonaler Unilever-Chart, berechnet über die letzten zehn Jahre
Unilever liefert typischerweise starke saisonale Erträge in der ersten Hälfte des Jahres. Das wird im Saisonalitätschart unmittelbar sichtbar.

Die starke saisonale Phase dauert vom 13. Januar bis zum 3. Juni, berechnet über die letzten zehn Jahre. In dieser Zeitspanne von 100 Handelstagen stieg die Aktie von Unilever im Schnitt um 11,47 Prozent. Darüber hinaus zeigt die Häufigkeit, mit der im Lauf der Zeit in dieser Phase positive Erträge erzielt wurden, dass das saisonale Muster höchst beständig und zuverlässig ist.

Quelle: Seasonax

Das folgende Balkendiagramm visualisiert die Erträge der Unilever-Aktie im relevanten Zeitraum vom 19. Dezember bis zum 24. Februar in jedem Jahr seit 2010. Blaue Balken zeigen Jahre mit positiven Erträgen an.

Ertrag des saisonalen Musters in jedem Jahr seit 2010

Quelle: Seasonax

Beispiel Nummer zwei ist L'Oréal
Ein weiteres Unternehmen, dessen Saisonalität mit der von Unilever positiv korreliert, ist der globale Kosmetikhersteller L'Oréal. L'Oréal hat in den letzten zehn Jahren ebenfalls eine starke saisonale Phase in den ersten sechs Monaten des Jahres ausgewiesen, genauer gesagt vom 14. Januar bis zum 28. Mai.

Saisonaler Chart von L'Oréal, kalkuliert über die letzten zehn Jahre

Quelle: Seasonax

Kurzfristige Saisonalität bei Beispiel Nummer drei: Autodesk
Für kurzfristig orientierte Trader ist Autodesk eine Idee. Dabei handelt es sich um ein  Unternehmen, das es dieses Jahr unter die ersten fünf der Nachhaltigkeitsliste von Forbes geschafft hat. Autodesk ist ein führender Anbieter von computergestützter Design-Software und hat ein breites Portfolio von 3D Computer-Aided Design (CAD)-Anwendungen und Tools im Angebot.

Saisonaler Chart von Autodesk, kalkuliert über die letzten zehn Jahre
Die starke saisonale Phase vom 15. Januar bis 19. Februar ist in dem folgenden Chart markiert. In dieser Zeitspanne hat die Aktie von Autodesk in den letzten zehn Jahren im Schnitt einen Ertrag von 7,81 Prozent generiert. Annualisiert entspricht dies einem äußerst  respektablen Gewinn von 119,25 Prozent.

Quelle: Seasonax

Fazit
Eines ist sicher: Das Thema "Grüne beziehungsweise Saubere Wirtschaft" wird uns auch in den kommenden Jahren begleiten. Ein Blick in die Grüne Szene mit Hilfe der Saisonalität lohnt sich und bietet Handelsmöglichkeiten, denn neben den vorgestellten drei Titeln gibt es noch zahlreiche andere Aktien, die regelmäßig wiederkehrende saisonale Muster aufweisen. Um das Auffinden solcher Handelschancen noch leichter zu machen, hat Seasonax den neuen Seasonality Screener eingeführt. Dieser ist ein Instrument zur Identifizierung von Handelschancen mit überdurchschnittlichem Gewinnpotential auf Basis vorhersehbarer saisonaler Muster, die sich in fast jedem Kalenderjahr wiederholen.

Seasonality Screener
Der Screener ist integraler Bestandteil des Seasonax-Abonnements und hilft, geeignete saisonale Muster für profitable Trades ab einem bestimmten Datum zu finden. Das spare Zeit und verschaffe veritablen Vorsprung", so Muratovic. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren