Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Märkte

| Märkte
twitterlinkedInXING

Munich Re übernimmt Windpark in Schweden

Die MEAG hat nach Fertigstellung den schwedischen Windpark Jenåsen mit einer Leistung von 79 Megawatt für Munich Re übernommen. Der erzeugte Strom wird über einen langfristigen Abnahmevertrag an Google verkauft.

kerzel_holger_meag_quer_klein.jpg
MEAG-GEschäftsführer Holger Kerzel: "Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss der Transaktion und den weiteren Ausbau unseres Portfolios. Mit unseren gesamten Anlagen in Erneuerbare Energien für Munich Re Gruppe werden wir genügend Strom zur Versorgung von rund 590.000 privaten Haushalten produzieren".
© MEAG

Die MEAG steht für das Vermögensmanagement von Munich Re und ERGO. Sie ist in Europa, Asien und Nordamerika präsent und bietet ihr umfassendes Know-how auch institutionellen Anlegern und Privatkunden an. Insgesamt verwaltet die MEAG Kapitalanlagen im Wert von derzeit 251 Milliarden Euro.

MEAG hat also für Munich Re im Mai 2017 den schwedischen Windpark Jenåsen erworben. Nachdem der Bau des Windparks Jenåsen im August 2018 erfolgreich abgeschlossen wurde, hat die MEAG für Munich Re nun alle Anteile der entsprechenden Projektgesellschaft übernommen. Der Windpark befindet sich nahe der mittelschwedischen Stadt Sundsvall.

Verkäufer ist Eolus, einer der führenden Entwickler von Windparks in Schweden, von dem die MEAG bereits fünf weitere schwedische Windparks für Munich Re erworben hat. Eolus wird auch für das kaufmännische und technische Management des Windparks Jenåsen zuständig sein. (kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren