Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

IM Investmentforum: Soziale Infrastruktur-Investments

Remco van Dijk, Franklin Templeton Investments arbeitet die ESG Aspekte von Infrastruktur-Investments heraus und erklärt das Potenzial von inflationsgebundenen Cashflows mit niedriger Korrelation zum BIP. Melden Sie sich gleich an!

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Mit Office-REITs Büroimmobilien der Zukunft intelligent abdecken

Niemand kann mit Gewissheit sagen, wie die Büroimmobilie der Zukunft aussehen wird. Digitalisierung, Wünsche der Generation Y an die Flexibilität des Arbeitsplatzes und neu entstehende Berufszweige werden auf jeden Fall massive Änderungen hinsichtlich der Nutzung von Büroimmobilien nach sich ziehen.

krfgen_thomas_savills_im_2018_klein_quer.jpg
Thomas Körfgen, Geschäftsführer und Leiter indirekte Immobilienanlage der Savills Investment Management KVG GmbH
© Savills

Internationale Unternehmensführer von REITs haben hier unterschiedlichste Einschätzungen. Eine davon ist, dass „Co-Working“ und „Flexible Offices“ nur für Start-ups geeignet seien; spätestens, wenn diese etabliert sind, benötigten sie doch traditionelle Büroflächen. Andere Büro-REITs sehen in Co-Working und flexiblen Strukturen die einzig wahre Zukunft von Büroflächen - entsprechend entscheiden diese, ihr komplettes Büro-Portfolio in dieses Konzept zu transformieren. Thomas Körfgen dazu: "Wie in allen Sektoren von REITs wird sich auch hier die Spreu vom Weizen trennen - ein Umstand, der für ein aktives Portfoliomanagement und gegen statische Indices und sich hierauf begründende ETFs spricht."

Statische Indizes sind der falsche Weg
In den von Savills aktiv verwalteten REIT-Portfolios investiert man in diejenigen Unternehmen, die sich mit ihrer Strategie gewissenhaft der Zukunft annähern. Körfgen weiter: "Ich bin aktuell der Überzeugung, dass zukunftsfähige Büroimmobilien eine Mischung aus traditioneller Bürofläche mit einem gewissen Anteil flexibler oder Co-Working-Fläche sein werden. Denn warum sollte man in der Zukunft weiterhin für Kollegen aus anderen Städten und Ländern, Wirtschaftsprüfer oder Projektgruppen Arbeitsplätze vorhalten, wenn diese auch flexibel angemietet werden können. Das gleiche gilt für eine Vielzahl interner Sitzungsräume." 

Digitale Infrastruktur einer Immobilie wird wichtiges Charakteristikum
Neue Technologien ermöglichten es, vorhandene Büroflächen anders und intensiver zu nutzen. Mit anderen Worten: Der Wert einer Immobilie werde nicht mehr nur anhand der Fläche, der Lage und des Preises bestimmt, sondern die digitale Infrastruktur einer Immobilie gewinne erheblich an Bedeutung. Darüber hinaus würden die Grenzen der Immobiliensektoren zunehmend verschwimmen. "Büroflächen werden immer mehr zum Lebensraum", analysiert Körfgen.

Wie soll man sich zukunftsbezogen aufstellen?
Als langfristiger REIT-Investor, der Investments über Jahre hinweg zu halten plant, sollte man sich im Vorfeld detaillierte Gedanken machen. Dazu gehört, mit den Management-Teams zu sprechen, sich die dem Unternehmen zugrundeliegenden Immobilien anzuschauen und sich eben auch mit der Zukunftsfähigkeit der Immobilien zu befassen.

Mit REITs deutlich flexibler als mit Direktinvestments in Immobilien
REIT-Investoren haben gegenüber direkt in Immobilien investierten Investoren einen Vorteil. "Bei der rasenden Entwicklung unter anderem durch die Digitalisierung können sich heute richtige Investitionsentscheidungen in einigen Jahren als nicht der angenommenen Realität entsprechend entpuppen. Durch die tägliche Liquidität von REITs an der Börse kann ein REIT-Investor hier schnell und unkompliziert aussteigen beziehungsweise umdisponieren. Und zwar immer dann, wenn mich die Realität davon überzeugt, dass die Strategie, die ich mit meinen Investments verfolgte doch in eine andere Richtung geht. Der Verkauf von direkten Immobilienanlagen ist bekanntlich deutlich langwieriger, alternativ müssen größere Investitionen getätigt werden, um das Objekt erneut zukunftsfähig aufzustellen", weiß Körfgen. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen