Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Matthews Asia: Das sind die wichtigsten Erkenntnisse des Handelskriegs

Robert Horrocks, CIO von Matthews Asia nennt vier Faktoren des US-China-Handelsstreits, die Investoren auf der Rechnung haben sollten.

Robert Horrocks. Der Chief Investment Officer des Asienspezialisten Matthews Asia
Robert Horrocks. Matthews Asia: „Die Unruhe in den Märkten scheint mir viel eher politisch motiviert und getaktet."
© Matthews Asia

Robert Horrocks, CIO von Matthews Asia, hat die Marktdaten bzw. Ereignisse der vergangenen Monate zum Handel zwischen den beiden Großmächten ausgewertet und daraus vier wichtige Folgen bzw. Erkenntnisse der Auseinandersetzung abgeleitet.

Zur Erinnerung: US-Präsident Donald Trump hatte erst zu Beginn dieses Monats gedroht, er werde zehnprozentige Strafzölle auf, mehr oder weniger alle, Importe aus China im Wert von 300 Milliarden US-Dollar erheben. Chinas Regierung antwortete prompt mit der Freigabe des Umrechnungskurses seiner Währung, des Yuan, was diesen zum ersten Mal in einem Jahrzehnt auf einen Wert von über sieben Yuan gegenüber einem US-Dollar fallen ließ.

Horrocks Erkenntnisse finden Sie in obiger Bildergalerie. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen