Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Markus Schuller/ Panthera Solutions: "Wir coachen Investment-Athleten"

Dr. Markus Schuller, Gründer und Managing Partner des Consultingunternehmens Panthera Solutions mit Sitz in Monaco, im Interview.

schuller_markus_dr_klein_quadrat.jpg
Dr. Markus Schuller, Gründer und Managing Partner von Panthera Solutoins
© Panthera Solutions

Herr Dr. Schuller, Sie sind in der Welt von Behavioral Finance ein gefragter Mann. Wie bekommen Sie Business und Lehr­tätig­keit unter einen Hut?
Dr. Schuller: Für mich ist das Wechseln zwischen Theorie und Praxis Teil der gleichen Beschäf­tigung mit dem Thema, wie evidenz­basiertes Entscheiden am Kapital­markt strukturell erwirkt werden kann. Das wissen­schaft­liche Arbeiten erlaubt mir, die Erkennt­nisse aus der Arbeit mit professio­nellen Anlegern zu reflek­tieren und in neue Lösungen für Praktiker zu über­setzen. Ich habe die Möglich­keit, an Top-Uni­ver­sitäten mit talen­tierten Studenten zu arbeiten. Sie in deren Spezia­li­sierung zu begleiten und deren späteren Weg zu verfolgen, ist für mich so erfrischend wie erfüllend.

Können Sie uns einen Einblick geben: wie sieht eine klassische Arbeits­woche aus?
Schuller: Bei Panthera formten wir ein feines Team an Kapital­markt-Pionieren in deren jeweiligen Spezia­lisie­rungen. Mit solch einem Team reduziert sich Admi­nistra­tives auf ein Minimum, weil jeder an sich und das Team hohe Ansprüche stellt. Entsprechend effizient ist die Zusammenarbeit. Somit kann ich mich primär auf strate­gisches Arbeiten mit unseren Kunden und an unseren Lösungen konzen­trieren. Ich partitio­niere meine Büro­tage. Kreatives Arbeiten verrichte ich gerne in den frühen Morgen­stunden. Der Vormittag gehört dem Team, der Nachmittag ist für unsere Kunden und Partner reserviert. Wichtig ist mir die regel­mässige Möglichkeit des zur Ruhe kommens, um reflektiert zu bleiben. Eine Woche im Sommer alleine in den Bergen ist so zu einer Tradition geworden.

In Monaco ist bekanntlich viel Geld. Ist das der Grund, weshalb Ihr Unternehmen im Fürstentum domiziliert ist?
Schuller: Monaco ist für meine Familie und mich unser Zuhause geworden. Der Weg dorthin ist atypisch für das Fürstentum. Ich absol­vierte 2004 einen MBA an der renom­mierten Inter­na­tional Uni­ver­sity of Monaco und lernte hier meine Frau kennen. Wir entschieden, unser Leben hier aufzu­bauen, wählten also den schwierigen Weg. Der Finanz­platz Monaco ist historisch stark von Private Banking Services geprägt. Mit Fürst Albert II wandelte sich das gesamte Geschäfts­modell des Fürstentums, so auch jenes in Financial Services. In den letzten 15 Jahren entwickelte sich eine gute Balance zwischen Private Banking, Asset Mana­gement und Fintech-Anbietern. Wir gehören mit Panthera Solutions zur neuen Generation an Markt­teil­nehmern, die den Finanz­platz des Fürstentums inno­vieren.

Behavioral Finance ist für viele Investoren wenig greifbar. Welche Argumente bringen Sie dann ins Gespräch?
Schuller: Behavioral Finance wird gerne mit kogni­tiven Disson­anzen erklärt, also jenen Wahrneh­mungs­ver­zerrungen, die uns irratio­naler entscheiden lassen. Über diese Biases wird gerne allgemein gesprochen, aber wenig getan, weil es in der Umsetzung schnell persönlich wird. Sexy ist anders. Dabei ist es viel einfacher. Marktteilnehmer sind Menschen, selbst wenn sie über Maschinen am Markt intera­gieren. Menschen treffen mehr als 35.000 Entschei­dungen pro Tag. Die meisten davon unbewusst. Behavioral Design - also die Anwendung von verhaltens­wissen­schaft­lichen Einsichten - erwirkt nun, möglichst viele Entschei­dungen möglichst rational zu treffen. Das führt im Kontext des Kapital­markts zu höherer Perfor­mance und zu einem besseren Verständnis, wie diese Perfor­mance zustande kommt.

Wie können Sie eine Adresse, die an einer Zusammenarbeit interessiert ist, am besten unterstützen?
Schuller: Wir verstehen uns als Coaches für professio­nelle Investment-Athleten. Wie Athleten müssen auch professio­nelle Anleger alle beeinfluss­baren Variablen in deren Umfeld zu deren Gunsten optimieren. Mit unseren Lösungen im Skill Mana­gement und Decision Management begleiten wir professio­nelle Anleger in deren inno­vativer Spezia­li­sierung, also wie sie durch strikt evidenz-basiertes Entscheiden wett­bewerbs­fähiger werden können. Dabei entwickeln wir indi­vidua­lisierte Lern­pfade für mehr als 20 verschie­dene Job­profile und betten diese Pfade in eine Entschei­dungs­architektur ein, um die Fertig­keiten des Einzelnen in opti­male Markt­ent­schei­dungen über­setzt zu bekommen. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren