Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller Investor sucht Manager für Best-of-Two-Strategie

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend eine Best-of-Two-Strategie im Bereich Renten und Aktien. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Markt-Erwartung: Fed-Zinssenkung im Juli ausgemachte Sache

Das makroökonomische Umfeld und die Nachrichtenlage seitens der US-Notenbank Federal Reserve lassen laut Analyse von J.P. Morgan AM darauf schließen, dass die US-Zinsen nächsten Monat gesenkt werden.

jerome powell
Fed-Chef Jerome Powell auf dem Weg zur nächsten Zinssenkung? Der Chart im nächsten Bild liefert Hinweise.
© Andrew Harrer

Auf ihrer jüngsten Sitzung blieb die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) ihrer gemäßigten Linie treu, die sie Anfang des Jahres eingeschlagen hatte, schreibt die Analyse-Abteilung von J.P Morgan AM (JPM). Dabei geht es laut JPM "auch darum, den Zinserwartungen des Marktes gerecht zu werden."

Wie die Fed ferner bestätigte, gibt die US-Wirtschaft demnach zwar generell ein positives Bild ab; das Wirtschaftswachstum sei aber nicht mehr „solide“, sondern nur noch „moderat“. Zudem verwies sie auf die anhaltend niedrige Inflation und korrigierte ihre Inflationsprognose für 2019 deutlich nach unten. Der Markt geht weiterhin davon aus, dass die Fed ihre Geldpolitik lockern wird und erwartet bis Jahresende drei Zinssenkungen. "Da der Ausschuss ein rückläufiges Wachstum und eine schwache Inflation konstatiert, sind wir der Ansicht, dassdie Fed auf ihrer nächsten Sitzung im Juli die Zinsen senken wird", schreiben die JPM-Analysten. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen