Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Man Group arbeitet sich mit dem Kauf von Numeric Holdings aus dem Tal der Tränen

Man Group arbeitet sich mit dem Kauf von Numeric Holdings aus dem Tal der Tränen

Die Man Group erwirbt mit Numeric Holdings einen in Boston ansässiger Asset-Manager mit Schwerpunkt auf quantitativen Aktienanlagen und einem verwalteten Vermögen („Funds under Management") von 14,7 Milliarden US-Dollar (rund elf Mrd.Euro). Zum Vergleich: Die Man Group verwaltete per Ende des ersten Quartals 2014 rund 55 Milliarden US-Dollar (rund 41 Mrd. Euro).
 
Mit der Übernahme von des Fondsanbieters Numeric will Man von dessen Wachstumspotenzial respektive dessen guten Performancezahlen profitieren: Numeric konnte sein verwaltetes Vermögen von 7,6 Milliarden US-Dollar per Ende 2012 auf 14,7 Milliarden US-Dollar per Ende Mai 2014 nahezu verdoppeln, während Man seit Jahren an Mittelabflüssen leidet. Das 1989 gegründete US-Unternehmen sieht seine Stärken sowohl bei Long-, als auch bei Short-Strategien. In der Betrachtung der annualisierten Renditen konnten über 95 Prozent der Strategien von Numeric im Ein-Jahresvergleich und im Drei- und Fünf-Jahresvergleich die gewählten Benchmarks übertreffen.
 
Der ehemalige Eigentümer von Numeric, die Private-Equity-Gesellschaft TA Associates erhält 219 Millionen US-Dollar in Cash. Um das Numeric-Management sowie die wichtigsten Mitarbeiter bei der Stange zu halten, wurde eine Optionsvereinbarung geschlossen: Man hat das Recht, den Mitarbeitern ihren Anteil an Numeric in Höhe von 18,3 Prozent in fünf Jahren um 275 Millionen US-Dollar abzukaufen. Laut Man binde diese Transaktion ein „regulatorisches Kapital" in Höhe von 235 Millionen US-Dollar und soll bereits im September 2014 abgeschlossen sein.
 
Manny_RomanManny Roman, Chief Executive Officer bei Man, äußerte sich anlässlich der Übernahme wie folgt: "Wir sind hoch erfreut über die Bekanntgabe der Akquisition von Numeric. Die Gesellschaft hat eine exzellente Erfolgshistorie hinsichtlich der Performance sowie Innovationen im Bereich quantitativer Investments vorzuweisen. Die Transaktion gibt uns die Möglichkeit, zwei unserer strategischen Kernziele voranzutreiben. Erstens: Ein diversifiziertes, quantitatives Fondsmanagement mit signifikantem Vermögen im Bereich fundamental basierter quantitativer Strategien aufzubauen. Zweitens: Unsere Präsenz auf dem US-Markt zu stärken."
 
Mit diesem Kauf macht sich Man noch ein Stück unabhängiger von den seit Jahren schwächelnden, hauseigenen Trendfolgestrategien. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Briten (via Tochter FRM) den auf Credit fokussierten Dach-Hedgefonds-Manager Pince Grove übernehmen (INSTITUTIONAL Money berichtete). Im Jahr 2012 erfolgte der Einstieg bei FRM, 2010 wurde GLG Partners übernommen.
 
Der Markt honoriert die jüngste Akquisitionsstrategie der Man Group: Der Aktienkurs ist in den letzten Tagen angesprungen und könnte langsam, aber sicher, das charttechnische Tal der Tränen verlassen (siehe Charts). (aa)
 
 

Der Aktienkurs der Man Group hat die Hausse der letzten fünf Jahre verschlafen, scheint aber nun einen Boden auszubilden.

Die zwei Übernahmen im Juni 2014 (Pine Grove Asset Management, Numeric Holdings) könnten jenen Trigger darstellen, der den Aktienkurs nach oben bringt (siehe Ein-Monats-Chart). Quelle: Bloomberg

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren