Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Union Investment: Diese fünf Trends dominieren nun die Märkte

Dank fortschreitender Impfkampagnen scheint die akute Phase der Pandemie abzuklingen. Doch welche Folgen der Corona-Krise werden mittelfristig zu Fixsternen im Universum von Anlegern? Union Investment wagt eine Prognose.

union5.jpg
5. Keine Stagflation in Sicht
Die Pandemie hat den zuvor herrschenden Trend zur Disinflation, also zu immer weiter sinkenden Preissteigerungsraten, beendet. Ein wichtiger Punkt ist dabei die erfolgreiche Bekämpfung der Unterauslastung der Wirtschaft über eine höhere Nachfrage. Aber auch andere Kräfte sind strukturell preistreibend. Im Ergebnis beendet Corona die Ära der Disinflation, führt aber nicht zu Stagflation. Dieses oft bemühte "Schreckgespenst" aus den 1970ern wird sich in den 2020er-Jahren nicht wiederholen.

Stattdessen werden wir künftig vor allem in den Vereinigten Staaten wieder "normale" Inflationsraten sehen. Im Schnitt dürfte die Teuerung in den USA oberhalb der Zwei-Prozent-Marke, in der EU eher darunter liegen. Dort bleiben die Kapazitäten nicht voll ausgelastet, was – trotz strukturell inflationstreibender Kräfte – für geringen Preisdruck sorgt. Im Ergebnis ist die Geldpolitik in der EZB auf Sicht der kommenden Jahre von "4 L's" gekennzeichnet, was bedeutet: Lagardes Geldpolitik bleibt lange, lange locker...
© ra2 studio / stock.adobe.com

Die Außentemperaturen sinken, die Inzidenzen steigen: So dürfte es wohl auch in den nächsten Monaten sein. Und doch unterscheidet sich der kommende, zweite Pandemiewinter (hoffentlich) deutlich vom ersten: Die Impfkampagnen haben zu einer größeren Entkoppelung von Infektionsgeschehen und Belastung des Gesundheitssystems geführt. Der politische Handlungsdruck wird dadurch geringer, scharfe Lockdowns somit unwahrscheinlicher. Für die Kapitalmärkte nähert sich die akute Phase der Corona-Krise dem Ende, meint Andreas Köster, Leiter Portfoliomanagement und Vorsitzender des Union Investment Committee.

Investoren richten ihren Blick damit bereits auf die Post-Corona-Ära. Welche Auswirkungen der Pandemie bleiben langfristig, und welche werden wieder verschwinden? Diese Fragen werden über die Anlageerfolge der nächsten Jahre (mit-)entscheiden. Fünf wesentliche Folgen lassen sich bereits heute absehen – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren