Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller Investor sucht Manager für Best-of-Two-Strategie

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend eine Best-of-Two-Strategie im Bereich Renten und Aktien. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Loanboox wickelt ersten Cross-Border-Deal mit französischer Kommune ab

Die Online-Kreditplattform Loanboox hat ihre erste Cross-Border Transaktion zwischen Deutschland und Frankreich abgewickelt. Ein Investitionskredit der Stadt Bondy über fünf Millionen Euro wurde von der Landesbank Saar finanziert. Damit bestätigt sich das Potenzial von länderübergreifenden Deals.

martine-ly_002.jpg
Martine Ly, Länderchefin Frankreich bei Loanboox
© Loanboox

Für das Fintech war es die erste Transaktion in Frankreich seit dem Go-Live der Plattform vor wenigen Monaten. Länderchefin Martine Ly ist überzeugt, das Zusagevolumen schnell ausbauen zu können: "Die Nachfrage auf Seite der Kommunen ist enorm. Mehr als 80 Gemeinden haben bereits einen Zugang zur Plattform. Vor allem die Aussicht auf neue Kreditgeber, zum Beispiel aus Deutschland, kommt gut an."

Französische Kommunen suchen deutsche Geldgeber
Mit 17 Milliarden Euro pro Jahr ist Frankreich ein attraktiver Markt für deutsche Kreditgeber, die Diversifikation und Investitionssicherheit anstreben. Die deutsch-französische Regionalbank SaarLB finanziert seit 2004 Projekte in Frankreich. "Mit unserem deutsch-französischen Ansatz positionieren wir uns als traditioneller Akteur in der grenzüberschreitenden Finanzierung. Für uns ist es selbstverständlich, dass die lokalen Behörden und der halböffentliche Sektor in Frankreich eine wichtige Rolle spielen. Deshalb haben wir viele Kunden in diesem Bereich. Der Mehrwert unserer Arbeit mit Loanboox liegt vor allem in der Effizienz unserer Transaktionen in diesem Markt", sagt Dr. Jochen Legleitner, Managing Director der SaarLB France. 

Cross-Border-Geschäfte ermöglichen Loanboox höhere Skalierung
Durch die zunehmend internationale Ausrichtung des Unternehmens werden Cross-Border-Finanzierungen zunehmend an Bedeutung gewinnen. Seit eineinhalb Jahren ist Loanboox in Deutschland aktiv, Österreich und Frankreich sind Ende vergangenen Jahres dazugekommen. "Bis Ende 2020 wollen wir alle wichtigen europäischen Märkte abdecken. Ziel ist es, das Transaktionsvolumen bei den länderübergreifenden Kreditgeschäften signifikant zu steigern", so Loanboox Gründer und CEO Stefan Mühlemann (Bild links). (kb)

----------------------------
Über Loanboox: 
Loanboox ist eine unabhängige Fremdkapitalmarkt-Plattform. Seit dem Start von Loanboox in Deutschland im Oktober 2017 wurden Finanzierungen von mehr als drei Milliarden Euro über die Plattform angefragt, global sind es inzwischen 20 Milliarden. Mehr als 300 Kreditnehmer und rund 100 Kapitalgeber aus Deutschland sind inzwischen an die Plattform angeschlossen.

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen