Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Large Cap Russell 1000 Index unter der Lupe: Wer gewann, wer verlor?

Im aus Large Caps bestehenden Russell 1000 Index ging es year-to-date stramm bergauf. Eine year-to-date Performance von 24,6 Prozent spricht für sich. Bespoke Investment Group sah sich kürzlich die Top-Gewinner und -Verlierer genauer an.

de1.jpg
© Bits and Splits / stock.adobe.com

Interessanterweise gab es Kursgewinne von mehr als 50 Prozent in diesem Jahr bis dato bei 143 Firmen. Das sind mehr Fälle als jene Indexmitglieder, die year-to-date eine negative Performance aufweisen: Das sind nämlich nur 136 Aktien. Lediglich neun Aktien erreichten in gut zehn Monaten einen dreistelligen Wertzuwachs. Bespoke hätte in diesem Umfeld erwartet, dass sich mehr Aktien im Kurs verdoppeln können.

35 Top-Performer im Russell 1000 Index auf Total Return-Basis
An der Spitze steht unangefochten Roku. Das Unternehmen produziert verschiedene  Multimedia-Spieler, mit denen etwa das Streaming von audiovisuellen Inhalten über einen Fernseher möglich wird. Hier schlägt ein Kursgewinn von satten 351 Prozent zu Buche.  Das ist mehr als doppelt so viel wie beim Listenzweiten Carvana, der auf ein Plus von 145 Prozent kam. Dritter im Bunde ist die B2B Steuer-Software Firma Avalara, die mit einenm Zugewinn von 126,5 Prozent aufzeigte. 

Quelle: Bespoke Investment Group

Die drei nach der Marktkapitalisierung größten Aktien unter den Gewinnern sind samt und sonders Halbleiterunternehmen, nämlich Lam Research (LRCX), Advanced Micro (AMD und Appliled Materials (AMAT). Andere bekannte Namen sind ​Xerox (XRX), Caesars Entertainment (CZR), LendingTree (TREE), Hess Corp (HES) und the Trade Desk (TTD).

Die andere Seite der Medaille
Während also neun Aktien mindestens um 100 Prozent zulegen konnten, gibt es auf der anderen Seite fünf, die mindestens 50 Prozent verloren. Dies sind: Antero Resources (AR), PG&E (PCG) und Centennial Resource (CDEV), die jeweils mehr als 60 Prozent abgaben. Dazu kommen noch 2U (TWOU) und GrubHub (GRUB), die mehr als 50 Prozent liegen ließen. Bekannte Namen auf der Loser-Liste sind Lions Gate (LGF/A und LGF/B), Macy’s (M), Virtu Financials (VIRT), L Brands (LB), Gap (GPS) und US Steel (X). 

35 Flop-Performer im Russell 1000 Index

Quelle: Bespoke Investment Group

(kb)
 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren