Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Ohne Umwege zu Private Assets

Weltweit verwaltet Schroders über EUR 29 Mrd. in Private Assets. Das Produktspektrum umfasst dabei Immobilien, Private Equity, ILS, Infrastrukturanlagen und Privat Debt. Meiden Sie Umwege - hier mehr erfahren!

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Knapper Arbeitsmarkt: Lohndruck nimmt für kleinere US-Firmen weiter zu

Letzte Woche verzeichnete der Business Optimism Index der NFIB – eine Umfrage unter kleinen Unternehmen in den USA – im Mai einen Anstieg um 1,5 Punkte auf 105, berichten die Experten von J.P. Morgan Asset Management.

lupe_ajr_images.jpg
© ajr_images / Fotolia

Interessanterweise stieg die Nettozahl der Firmen, die eine Erhöhung der Mitarbeitergehälter planten, um 4 Prozentpunkte auf 24 Prozent. Das zeigt die folgende Grafik auf. 

Steigender Lohndruck bei kleinen US-Unternehmen

Quelle: JPM AM

Ohne Überwälzung auf die Produktpreise schrumpfen die Margen
Dies sei ein Anzeichen dafür, dass der Arbeitskostendruck der Unternehmen aufgrund des abnehmenden Arbeitskräfteangebots zunehme, so die Epxetren von JPM AM. Auf der einen Seite seien dies gute Nachrichten, da die Verbraucher somit über mehr Geld verfügten, das sie ausgeben könnten. Auf der anderen Seite gäben die Firmen höhere Lohnkosten nicht an die Verbraucher weiter, da die Inflation der US-Verbraucherpreise aufgrund des Rückgangs der Inflation auf 1,8 Prozent im Jahresvergleich für den Monat Mai weiterhin schwach sei. Wenn der Lohndruck die Rate, mit der die Firmen ihre Preise erhöhen könnten, weiterhin übertreffe, müssten die Unternehmen entweder ihre Produktivität steigern oder sich mit geringeren Gewinnmargen begnügen. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren