Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Wer ist Ihr Partner, der Sie zu höheren Erträgen führen kann?

Ad

Ohne Partner, der weiß, worauf es ankommt, fällt die Suche nach attraktiven und rentablen Investitionsmöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld schwer. Sie suchen nach intelligent gestalteten Anleihelösungen für höhere Erträge? Sprechen Sie uns an!

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

KGAL gewinnt erstes Mandat einer britischen Gebietskörperschaft

Der London Borough of Newham Pension Fund (Newham) investiert in den KGAL ESPF 4, einen Fonds für Erneuerbare Energien. Newham ist der erste Kunde der KGAL Gruppe aus dem Bereich des Local Government Pension Scheme (LGPS) aus Großbritannien.

3.jpg
© pixarno / stock.adobe.com

Der britische Pensionsfonds ist damit einer von fünf europäischen Investoren, die am zweiten Closing des KGAL ESPF 4 in Höhe von 127 Millionen Euro teilgenommen haben. Am zweiten Closing haben sich auch institutionelle Investoren aus Frankreich, den Niederlanden und Deutschland beteiligt.

KGALs Internationalisierungsbemühungen tragen Früchte
Die Herkunft der KGAL ESPF 4- Investoren ist auf den Erfolg der Internationalisierungsstrategie der KGAL in Europa zurückzuführen. Rund drei Viertel des bislang zugesagten Eigenkapitals für den KGAL ESPF 4 – in Höhe von 382 Millionen Euro – stammen von Investoren außerhalb Deutschlands. Neben dem London Borough of Newham Pension Fund haben sich zwei Versicherer, ein Vermögensverwalter und ein weiterer Pensionsfonds am zweiten Closing beteiligt.

Weitere Local Government Pension Schemes sollem folgen
„Wir sind stolz darauf, Newham als Investor gewonnen zu haben“, erklärt Douglas Edwards, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL Capital GmbH & Co. KG und verantwortlich für den internationalen Vertrieb. „Wir werden verstärkt auf LGPS zugehen, da sich viele in den Themen Infrastruktur und Nachhaltigkeit engagieren möchten.“ Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien gewinnen bei Investoren zunehmend an Bedeutung, sodass ein besonderer Fokus auf Strategien für Erneuerbare Energien liegt.

Fokus auf Erneuerbaren Energien
Der KGAL ESPF 4 strebt ein Eigenkapital von mindestens 500 Millionen Euro und maximal 600 Millionen Euro an. Zusammen mit einer moderaten Fremdkapitalquote ergibt dies ein potenzielles Investitionsvolumen von ca. 1,2 Milliarden Euro. Das finale Closing des KGAL ESPF 4 ist Ende 2018 geplant. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen