Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Bringt ESG wirklich etwas? Kritische Fragen von unerwarteter Seite!

Ad

Drei Manger von NN Investment Partners stellen sich den schwierigen Fragen der nächsten Generation und geben unerwartete und persönliche Antworten zum Thema ESG und verantwortungsbewusster Geldanlage.

Anzeige
Advertisement
| Märkte
twitterlinkedInXING

Italiens Banken erhöhen Verbriefung von Problemkrediten

Italienische Banken haben im vergangenen Jahr einen Rekordwert von über 65 Milliarden Euro an notleidenden Krediten verbrieft, um den riesigen Bestand in ihren Büchern zu reduzieren. Das ist ein erfreulicher Schritt nach vorne, um das Problem der Non-Performing Loans (NPLs) zu verringern.

1538644205_italien_alexander_sanchez.jpg
© _Alexander Sanchez / stock.adobe.com

Die Bündelung und die Platzierung der Problemkredite wird zum Teil durch ein Regierungsprogramm garantiert, das 2016 aufgelegt wurde. Die Regierungskoalition, bestehend aus 5Stelle und Lega Nord, hat die finanzielle Unterstützung bis zum 6. März verlängertund damit einen richtigen Schritt getan.

Italienische Banken wurden aufgefordert, die Menge an notleidenden Krediten erheblich zu reduzieren, um die Kreditvergabe und die Wirtschaft anzukurbeln. Ob das, was bisher geschah, allerdings ausreicht, ist fraglich.

Die folgende Bloomberg.Grafik illustriert, was bisher auf diesem Gebiet geschah. 

Notleidende Kredite

(kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren