Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Märkte

| Märkte
twitterlinkedInXING

Ist der Höhepunkt der Angst auf dem US-Aktienmarkt erreicht?

Noel Dixon, Makro-Stratege bei State Street Global Markets, untersucht, ob die größte Angst der Investoren am US-Aktienmarkt vorüber ist. Er sieht erste Signale von Verkaufsmüdigkeit. Die Aktienmärkte könnten einen erneuten Test der Tiefstände des S&P 500 vermeiden.

8.jpg
© JensHN / stock.adobe.com

Ein wichtiger Indikator bei der Beurteilung dieser Frage ist das CBOE Put/Call-Verhältnis.  Dabei handelt es sich um eine Ratio, die das Verhältnis zwischen der Anzahl der Puts, die Händler auf Aktien gekauft haben, und der Anzahl der Calls, die Händler gekauft haben, untersucht. Er dividiert die Anzahl der gekauften Puts durch die Anzahl der gekauften Calls. „Vor drei Wochen erreichte das CBOE Put/Call-Verhältnis seinen höchsten Punkt seit 2008, danach fiel es um 47 Prozent steil ab", analysiert Noel Dixon, Makro-Stratege bei State Street Global Markets.

Extremer Wendepunkt bei der Put/Call-Ratio markiert Marktstimmungsumschwung
Während dieser Indikator einen extremen Wendepunkt anzeigt, folgt auf die rückläufige Dynamik historisch gesehen eine Rückkehr der Marktstimmung zur Normalität. Dixon dazu: "Interessanterweise erreichte der S&P 500 etwa zur gleichen Zeit auch ein Intraday-Tief von 2.191 Indexpunkten, da die weltweiten Coronavirus-Fälle weiter anstiegen und die Unsicherheit weiterhin hoch war. Dieses Diagramm würde bedeuten, dass die „Verkaufsmüdigkeit“ möglicherweise eingesetzt hat und der schlimmste Teil des Ausverkaufs nun stattgefunden hat. Dies lässt vermuten, dass die Aktienmärkte einen erneuten Test der Tiefststände des S&P 500 vermeiden.“

Ist der Höhepunkt der Angst auf dem US-Aktienmarkt erreicht?
Geht es nach der Put/Call-Ratio, dann ist der Wendepunkt bereits erreicht.

Quelle: Bloomberg, State Street Global Markets

(kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren