Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Investorengruppe um die MEAG finanziert Autobahnnetz

Das Vermögensmanagement von Munich Re und Ergo stellen gemeinsam mit anderen institutionellen Investoren Gelder für die Refinanzierung diverser Autobahnabschnitte in Portugal zur Verfügung.

8.jpg
© metamorworks / stock.adobe.com

Die MEAG refinanziert gemeinsam mit den Partnern Crédit Industriel et Commercial (CIC) und Novo Banco ein bestehendes Autobahnnetz in Portugal in der Gesamtlänge von 626 km. Die Autobahnteilstrecken liegen in unterschiedlichen Landesteilen Portugals und sind laut MEAG ein wichtiger Bestandteil des Straßennetzes und der Verkehrsinfrastruktur in Portugal.

Investiert haben Einheiten von Munich Re Gruppe, institutionelle Kunden der MEAG im Rahmen eines Co-Investments sowie die beiden MEAG Infrastructure Debt Funds, die institutionelle Anleger am Renditepotenzial der Assetklasse Infrastructure Debt beteiligen. Das finale Closing des zweiten Fonds ist für Anfang März vorgesehen, wie die MEAG in ihrer Aussendung festhält.

"...attraktive Investitionsmöglichkeit"
„Die Finanzierung dieser Autobahnen schließt sich an die erste in Portugal Mitte 2019 an und fügt unserer Erfolgsgeschichte der Infrastrukturfinanzierung in Portugal ein weiteres Kapitel hinzu", erklärt MEAG-Geschäftsführer Holger Kerzel. „Für unsere Kunden in und außerhalb der Gruppe ist die Refinanzierung der bestehenden Autobahnen eine attraktive Investitionsmöglichkeit mit überschaubaren Risiken und stabiler langfristiger Rendite.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren