Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

IM Investmentforum: Soziale Infrastruktur-Investments

Remco van Dijk, Franklin Templeton Investments arbeitet die ESG Aspekte von Infrastruktur-Investments heraus und erklärt das Potenzial von inflationsgebundenen Cashflows mit niedriger Korrelation zum BIP. Melden Sie sich gleich an!

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Investec AM: Italien bleibt eine riskante Position

Kurzfristige Verbesserungen in den Kursen italienischer Staatsanleihen sollten nicht als Signal dafür gesehen werden, dass das Risiko bereits deutlich im Sinken begriffen ist. Der Lega Nord scheint ein harte Haltung gegenüber Brüssel wahltechnisch überaus hilfreich zu sein.

Garland Hansmann
Garland Hansmann, Portfolio Manager des Investec Global Total Return Credit, kommentiert die aktuelle Situation Italiens, nachdem die EU-Kommission am Mittwoch ein Defizitverfahren mit möglichen Sanktionen empfohlen hat.
© Investec AM

„Die Kurse für italienische Staatsanleihen haben sich am Mittwoch verbessert. Kommentatoren verweisen auf die jüngsten Äußerungen des italienischen Finanzministers. Demnach gäbe es eine Kompromissbereitschaft mit der Europäischen Union, um eine Strafzahlung zu vermeiden", schreibt Hansmann.

Kompromiss im Streit EU-Italien ante portas?
Diese Aussage mache alleine schon aus verhandlungstaktischer Sicht Sinn, denn die Strafzahlung wäre für den italienischen Haushalt sowie die Konjunktur schmerzlich, so Hansmann weiter." Einige Marktteilnehmer scheinen zu glauben, dass alleine die Anzeichen zur Gesprächsbereitschaft darauf hindeuten, dass die italienischen Regierung grundlegend nachgeben wird. Ist es aber vielleicht nicht zu viel zu erwarten, dass die italienische Regierung in deutlichem Umfang von ihrem Budget abweicht? Oder sind die Unterschiede in der Position der EU und der italienischen Regierung so gering, dass ein paar kleine Anpassungen zur Einigung führen?"

Lega Nord seit der letzten Parlamentswahl noch stärker
Im Gesamtkontext sollte man nicht vergessen, dass sich die Position der Lega Nord in Meinungsumfragen seit der Wahl im März von 18 Prozent auf fast 35 Prozent deutlich verbessert hat. Dies geschah vor allem vor dem Hintergrund einer Rhetorik, sich von der Europäischen Union nicht unterdrücken zu lassen. Daraus ließe sich unter Umständen vermuten, dass eine anhaltend kontroverse Position der an der Regierung beteiligten Lega Nord in ihrem politischen Zielbereich liege und vielleicht nicht so schnell schwinde wie der eine oder andere Kommentator dies andeute, meint Hansmann.

Italienische Staatsanleihen sind nach wie vor ein Risiko
Aus diesem Grund sei es aus Sicht von Investec Asset Management verfrüht zum Schluss zu kommen, dass Italienische Staatsanleihen sich in Kürze deutlich verbessern würden. Italien scheine zunächst auch weiterhin eine riskantere Position im Kontext der Europäischen Staatsanleihenmärkte zu bleiben. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen