Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Invesco-Studie: Wie Staatsinvestoren ticken

Aktien, Anleihen, oder doch Private Equity? USA, Europa, oder trotz Kaltem Handelskrieg doch China? Und kommt noch irgendjemand am Thema ESG vorbei? Invesco legt ein umfassende Umfrage zum Anlageverhalten global agierender Staatsinvestoren vor und liefert teils überraschende Erkenntnisse.

kompass
Wie ticken Staatsinvestoren? Eine aktuelle, einschlägige Studie von Invesco liefert Auskunft – die wichtigsten Erkenntnisse haben wir in der hier angeführten Bildgalerie zusammengefasst. Einfach weiterklicken ...
© tashatuvango / stock.adobe.com

Mit der siebten Invesco Global Sovereign Asset Management Studie liegt eine Umfrage vor, die sich durchaus intensiv am  komplexen Anlageverhalten von Staatsfonds und Zentralbanken abarbeitet. Für die diesjährige Studie wurden 139 Staatsinvestoren und Reservemanager von Zentralbanken aus aller Welt befragt, die zusammen ein Vermögen von insgesamt 20,3 Billionen US-Dollar verwalten. Die Tatsache, dass es sich in diesem Jahr bei 71 der Befragten um Zentralbankvertreter handelte (nach 62 im Jahr 2018), verdeutlicht die wachsende Bedeutung der Notenbanken als staatliche Investoren.

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie, welche Rolle welche Anlageklassen und Regionen spielen, haben wie im Rahmen der oben angeführten Bildgalerie für Sie zusammengefasst. Einfach ins Bild oben oder hier klicken.(hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren