Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Invesco: Diese sieben Dinge sind diesen Monat für Investoren wichtig

Die Chef-Marktstrategin von Invesco, Kristina Hooper, nennt jene sieben Faktoren, die Investoren diesen Monat unbedingt beachten sollten, um möglichst keine Performancenachteile zu erleiden.

usa.jpg
US-Dollar-Stärke könnte zumindest im September andauern
Die Wachstumserwartungen, die unterschiedliche geldpolitische Ausrichtung der globalen Notenbanken und die andauernden Handelskonflikte dürften den US-Dollar im September weiter stärken.

Hooper hält es inzwischen für weniger wahrscheinlich, dass die Fed die Zinsen in diesem Jahr noch ein viertes Mal anheben wird, da die Handelskonflikte und die Straffung der Geldpolitik allmählich auch ihre Spuren in der Wirtschaft hinterlassen dürften. Außerdem könnte sich die Fed Sorgen über den Druck machen, den sie mit ihrer Politik auf die Schwellenmärkte ausübt.

„Und weil Erwartungen an die Geldpolitik der Fed gewöhnlich sehr starken Einfluss auf den Dollar haben, glaube ich nicht, dass sich die US-Währung bis zum Jahresende auf dem aktuell hohen Niveau halten wird“, prognostiziert Hooper.

 
© Onur / stock.adobe.com

Kristina Hooper, Chief Global Market Strategist bei Invesco zählt in einer aktuellen Einschätzung jene Gefahrenquellen auf, die das Potenzial haben, Investoren satte Verluste zu bescheren.

Zu den Risikoquellen gehören der Handelskonflikt, Italien, die Schwellenländerkrise aber auch andere Entwicklungen, die Sie der Bildergalerie oben entnehmen können. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren