Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Märkte

| Vermischtes
twitterlinkedInXING

INSURANCE DAY 2021: Das waren die Highlights - inklusive Fotogalerie

Der INSURANCE DAY feierte nach einem Jahr Pause ein glanzvolles Comeback und lockte zahlreiche Profianleger nach Wien. Den Veranstaltungsteilnehmern wurde ein vielschichtiges Programm geboten, wobei Nachhaltigkeit den Themenschwerpunkt der Sponsorenvorträge bildete, wie die Bildergalerie zeigt.

zilles_sebastian_pimco_insurance-day_2021_c_marlene_frhlich.jpg
Pimco: Profitieren von Verwerfungen
Im vierten Vortrag eines Asset Managers („Nutzung von Verwerfungen und Notlagen im Bereich Gewerbeimmobilien“) gab Pimcos Sebastian Zilles, Executive Vice President und Portfoliomanager, der in der Londoner Niederlassung Pimcos europäisches Immobilienakquisitionsteam beaufsichtigt, einen Überblick über die vergangen, derzeitigen und prognostizierten Entwicklungen am Gewerbeimmobilienmarkt.

Aufgrund der Pandemie entstand für opportunistische Investoren eine mehrjährige Welle von Anlagechancen, die noch immer im Gange ist und von denen Pimco profitieren will. So sei in den Jahren 2022 bis 2025 mit laut Zilles „schweren Notlagen“ einiger Immobiliengesellschaften zu rechnen, die zu Zwangsverkäufen führen werden – sowohl was Immobilien selbst, aber auch Immobilienkredite anbelangt.

Chancen ortet Zilles bei guten Büros, Logistik, aber auch Hotels, sofern günstig genug eingestiegen wird. „Selbst wenn sich die öffentlichen Vermögenswerte im Jahr 2021 weitgehend erholen, werden die politischen und inflationären Unwägbarkeiten wahrscheinlich auch in Zukunft zu Volatilität und Verwerfungen an den öffentlichen Commercial Real Estate-Märkten führen“, erklärte Zilles am Ende seines Vortrages.
 
© Marlene Fröhlich für Institutional Money

Der mittlerweile elfte INSURANCE DAY von „INSTITUTIONAL Money“ bot den zahlreichen institutionellen Besuchern ein umfangreiches Informationsangebot. Die von der ausgewiesenen Branchenexpertin Mag. Mariette Preiss (Versicherungsverband Österreich, VVO) moderierte Ganztagesveranstaltung eröffnete die amtierende, österreichische Bundesministerin für EU und Verfassung im Bundeskanzleramt, Mag. Karoline Edtstadler ("Die Regulierung ist bei uns, die Gewinne sind im Ausland").

Weitere Höhepunkte waren der Vortrag von Dr. Stanislava Saria von der österreichischen Finanzmarktaufsicht FMA über die neuesten regulatorischen Entwicklungen (hier nachzulesen) und der Vortrag des auch in Deutschland sehr bekannten Politologen Univ. Prof. Dr. Peter Filzmaier ("Friendly Alien" über Geld, Märkte und Kommunikation").

Garniert wurde diese gelungene Veranstaltung von den Vorträgen der fünf Sponsoren Metzler AM, Raiffeisen Capital Management, UBS AM, Pimco und BNP Paribas Asset Management, deren wichtigsten Eckpunkte Sie HIER nachlesen können.

Zwischen den Vorträgen blieb den Besuchern aber noch ausreichend Zeit, um sich fachlich auszutauschen und an ihrem persönlichen Netzwerk zu arbeiten, wie die exklusive Fotogalerie zeigt.

Wir danken allen Besuchern für ihr Kommen und hoffen auf ein Wiedersehen bei den nächsten Veranstaltungen von „Institutional Money“ in den kommenden Wochen und Monaten wie beispielsweise beim „Investmentforum“ (nähere Infos dazu erhalten Sie durch Klicken auf den jeweiligen Stadtnamen Wien bzw. München) und natürlich dem „Institutional Money Kongress 2022“, der am 23. und 24. Februar 2022 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden veranstaltet wird. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren