Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

INSURANCE DAY 2021: Das waren die Highlights - inklusive Fotogalerie

Der INSURANCE DAY feierte nach einem Jahr Pause ein glanzvolles Comeback und lockte zahlreiche Profianleger nach Wien. Den Veranstaltungsteilnehmern wurde ein vielschichtiges Programm geboten, wobei Nachhaltigkeit den Themenschwerpunkt der Sponsorenvorträge bildete, wie die Bildergalerie zeigt.

gttler_karsten_ubs_insurance-day_2021_c_marlene_frhlich.jpg
UBS AM: Sustainable Investing in Emerging Markets
Ob Sustainable Investing in den Emerging Markets ein Widerspruch ist, erläuterte Karsten Güttler, Leiter ESG Investment Specialists im gleichnamigen Vortrag. Nach kurzer Skizzierung der hauseigenen Nachhaltigkeitsstrategie erörterte Güttler, ob es bei Aktien oder bei Anleihen aus den Emerging Markets identifizierbares Alpha-Potenzial im Bereich ESG gibt. Das Ergebnis: Güttler zufolge können Investoren auf der Aktienseite von einem ESG-Ansatz Alpha erwarten, bei Anleihen besteht jedoch nur limitiertes bzw. gar kein Alpha-Potenzial – das gilt insbesondere für Staatsanleihen.

Wichtig sei laut Güttler, dass Investoren beziehungsweise deren mandatierte Asset Manager in den Schwellenländern „Feet on the Ground“, also Analysten vor Ort haben, um das insbesondere bei Aktien schlummernde Potenzial heben zu können. Denn nur auf diese Weise kann man die in den Schwellenländern vorhandenen Daten bekommen, aufbereiten und sinnvoll zur Alpha-Generierung verwenden. Investoren sollten daher bei Schwellenländeranlagen auf große Häuser wie die UBS setzen, die entsprechende Man-Power und langjährige Erfahrung in den Emerging Markets hat und auf diese Weise zum Wohle der eigenen Klientel an die relevanten Daten herankommt.
© Marlene Fröhlich für Institutional Money

Der mittlerweile elfte INSURANCE DAY von „INSTITUTIONAL Money“ bot den zahlreichen institutionellen Besuchern ein umfangreiches Informationsangebot. Die von der ausgewiesenen Branchenexpertin Mag. Mariette Preiss (Versicherungsverband Österreich, VVO) moderierte Ganztagesveranstaltung eröffnete die amtierende, österreichische Bundesministerin für EU und Verfassung im Bundeskanzleramt, Mag. Karoline Edtstadler ("Die Regulierung ist bei uns, die Gewinne sind im Ausland").

Weitere Höhepunkte waren der Vortrag von Dr. Stanislava Saria von der österreichischen Finanzmarktaufsicht FMA über die neuesten regulatorischen Entwicklungen (hier nachzulesen) und der Vortrag des auch in Deutschland sehr bekannten Politologen Univ. Prof. Dr. Peter Filzmaier ("Friendly Alien" über Geld, Märkte und Kommunikation").

Garniert wurde diese gelungene Veranstaltung von den Vorträgen der fünf Sponsoren Metzler AM, Raiffeisen Capital Management, UBS AM, Pimco und BNP Paribas Asset Management, deren wichtigsten Eckpunkte Sie HIER nachlesen können.

Zwischen den Vorträgen blieb den Besuchern aber noch ausreichend Zeit, um sich fachlich auszutauschen und an ihrem persönlichen Netzwerk zu arbeiten, wie die exklusive Fotogalerie zeigt.

Wir danken allen Besuchern für ihr Kommen und hoffen auf ein Wiedersehen bei den nächsten Veranstaltungen von „Institutional Money“ in den kommenden Wochen und Monaten wie beispielsweise beim „Investmentforum“ (nähere Infos dazu erhalten Sie durch Klicken auf den jeweiligen Stadtnamen Wien bzw. München) und natürlich dem „Institutional Money Kongress 2022“, der am 23. und 24. Februar 2022 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden veranstaltet wird. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren