Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Infrastructure Debt: Meag finanziert Ausbau der A9 bei Amsterdam

Die Meag finanziert gemeinsam mit weiteren Finanzierungspartnern im Rahmen eines Public-Private-Partnerships (PPP) den Ausbau eines 11 km langen Autobahnabschnitts der A9 bei Amsterdam.

kerzel_holger_meag_quer_klein.jpg
Holger Kerzel, Geschäftsführer der Meag: „Für unsere Kunden in und außerhalb der Gruppe ist der Autobahnausbau eine attraktive Investitionsmöglichkeit mit überschaubaren Risiken und stabiler langfristiger Rendite. Die Niederlande nutzen sehr geschickt das Engagement privater Investoren zur nachhaltigen Verbesserung ihrer Infrastruktur.“
© MEAG

Nach Fertigstellung der Maßnahmen umfasst das Projekt zudem den Betrieb und die Instandhaltung des Teilstücks über einen Zeitraum von 14 Jahren. Investiert haben Einheiten von Munich Re (Gruppe) sowie der Meag Infrastructure Debt Fund, der institutionelle Anleger am Renditepotenzial der Assetklasse Infrastructure Debt beteiligt.

Verbesserter Verkehrsfluss der Region um Amsterdam
Die A9 Autobahn ist eine wichtige und stark frequentierte Verbindung zwischen dem Flughafen Schiphol, dem südlichen Amsterdamer Wohngebiet Amstelveen und Almere. Außerdem dient sie als weitere zentrale Verbindung zum niederländischen Autobahnnetz. Das Projekt ist mit einem Volumen von knapp einer Milliarde Euro eine wesentliche Maßnahme zur Verbesserung der Verkehrsflüsse in der wirtschaftlich starken Region um die Hauptstadt und sorgt durch die teilweise Tieferlegung der Straße gleichzeitig für verbesserten Lärm- und Emissionsschutz in den umliegenden Wohngebieten.

Für Meag ist es das fünfte Fremdkapital-Investment in den Niederlanden
Meag ist außerdem beteiligt an der Finanzierung von zwei PPP-Projekten zum Neubau und langfristigen Betrieb von Gerichtsgebäuden in Breda und Amsterdam sowie an der langfristigen PPP-Finanzierung der A16 Autobahn und der A24 Blankenburg-Verbindung jeweils bei Rotterdam. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren