Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Incrementum publiziert zweiten Crypto-Research-Report

Der Report befasst sich mit der Debatte „Bitcoin-Blase“ versus "Bitcoin-Hyperdeflation" und wie man technische Analyse auf Kryptowährungen anwendet. Dazu kommen Beiträge über Hard-Forks und Möglichkeiten zur Absicherung gegen das Risiko, dass Bitcoin durch eine andere Kryptowährung ersetzt wird.

stoeferle1.jpg
Ronald-Peter Stöferle, Gründer und Geschäftsführer der Liechtensteiner Investment-Boutique Incrementum 
© Incrementum

Die vorliegende Ausgabe und jede weitere des Crypto-Research-Reports (CRR) enthält jeweils drei Kapitel, die für Anleger relevant sind. Zunächst wird jede Ausgabe mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Entwicklungen des abgelaufenen Quartals beginnen. Zweitens wird sich in jedem Bericht ein ganzes Kapitel damit befassen, die technischen und finanziellen Aspekte bestimmter Coins und Tokens abzudecken („Coin-Corner“).

Im aktuellen Report konzentriert sich das Team um Ronald-Peter Stöferle und Mark Valek auf die hitzigste Debatte in der Community: Bitcoin versus Bitcoin Cash.

Abschließend wird jeder Bericht eine ausführliche Erläuterung eines Krypto-Konzeptes enthalten. Jedes „Crypto-Concepts“-Kapitel wird sich mit einer scheinbar komplizierten Idee oder Handelsstrategie innerhalb des Kryptowährungsmarktes auseinandersetzen. In dieser Ausgabe behandelt des „Crypto-Concepts“-Kapitel so genannte Hard-Forks. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen