Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

In guter Gesellschaft

2019 haben Emittenten von Emerging-Market-Unternehmensanleihen ihre Stärke bewiesen. Aus Sicht von Investec Asset Management werden noch mehr Investoren den Mehrwert von Emerging-Market-Unternehmensanleihen als langfristige Ergänzung ihres Portfolios erkennen.

eerdmans_peter_investec_am_klein_quer.jpg
Peter Eerdmans, Head of Fixed Income bei Investec Asset Management
© Investec AM

Bereits 2019 hätten immer mehr Investoren die Chancen dieser Anlagelasse genutzt. Darunter befänden sich gut geführte Emerging-Market-Unternehmen mit relativ geringen Verschuldungsgraden, berichtet Peter Eerdmans, Head of Fixed Income bei Investec Asset Management: "Die Ausfallquoten waren so niedrig wie noch nie. Dies und die vergleichsweise hohen Renditen sorgen für ein sehr interessantes Risiko-Ertrags-Profil. Wir gehen davon aus, dass die anhaltend niedrigen Zinsen 2020 noch mehr Investoren in die Anlageklasse ziehen werden."

Schwächer werdende Makro-Risiken, aber ......
Während eine Reihe großer Makrorisiken Ende 2019 nachgelassen haben - eine wahrscheinliche Lösung für den Handel zwischen den USA und China und eine größere Sicherheit für Brexit - gibt es eine Reihe von Risiken, die Investec AM vor dem Hintergrund des fragilen globalen Wirtschaftswachstums weiterhin aufmerksam beobachtet. "Zu den Themen, die wir weiterhin genau im Auge behalten werden, gehören die wirtschaftliche Entwicklung in Argentinien, soziale Unruhen in verschiedenen lateinamerikanischen Ländern, Fortschritte bei den Reformen in Brasilien, eine Eskalation der Spannungen im Nahen Osten - einschließlich eines möglichen Engagements Russlands und der Türkei, die Handelsbeziehungen zwischen den USA und China sowie die Ausfallraten von Unternehmen in China", fasst Eerdmans zusammen. All dies könnte bedeuten, dass die Nerven der Anleger in Anspruch genommen werden, was dazu führen könnte, dass sich die Kreditspreads so weit ausweiten, dass die positiven Auswirkungen niedrigerer Zinsen auf die Anleihenkurse ausgeglichen werden. Das hält Investec AM in einer defensiven Position.

Welche Emerging Market Corporate Debt-Segmente Investec AM bevorzugt
Eerdmans: "Wir präferieren derzeit Unternehmensanleihen mit längerer Laufzeit und höherer Kreditqualität, da sie unserer Meinung nach relativ gut positioniert sind, um von den sich entspannenden finanziellen Bedingungen und stürmischen Entwicklungen zu profitieren. In asiatischen Unternehmenskrediten finden wir nach wie vor wertvolle Gelegenheiten. Asien ist die Heimat einiger gut geführter und widerstandsfähiger Unternehmen, die auf der globalen Bühne fest verankert sind. Es gibt keine Märkte, die wir generell vermeiden. Im Investmentgrade-Bereich sind wir defensiv positioniert in das Jahr 2020 gestartet und an den High-Yield-Märkten halten wir weiter Ausschau nach Anlagen, die von den meisten anderen Marktteilnehmern übersehen werden."

Suche nach Perlen
Dank des Researchs kann Investec AM in allen Emerging Markets einige wirklich gut geführte Unternehmen mit niedrigen Verschuldungsgraden finden. Diese haben meist eine globale Kundenbasis und verkaufen ihre Produkte und Leistungen in US-Dollar, so dass für sie die oft volatilen Emerging-Market-Währungen keine Rolle spielen.

Schlechtes Länderrating färbt negativ ab
Dennoch werden viele dieser Unternehmen von anderen Marktteilnehmern nicht wahrgenommen, weil das Länder-Rating nicht besonders gut ist. "Wir nennen das den Postleitzahlen-Aufschlag: In der Regel sind die Spreads von Emerging-Market-Unternehmensanleihen weiter als die von vergleichbaren Industrieländerunternehmen mit gleichem Rating", weiß Eerdmans.

Durch eine Krise in einem Land kann Spread enorm zunehmen - siehe Argentinien
Das bremse die Kurse von Unternehmensanleihen und eröffne Chancen für Investoren, die an ihrer Überzeugung festhalten, und so kurzfristige Volatilität zugunsten langfristiger Erträge in Kauf nähmen, so Eerdmans. Eines der jüngsten Beispiele für ein Land, in dem Investec AM Anfang 2020 erhebliche Chancen sehen, ist Argentinien. Hier haben sehr stabile Unternehmen ihren Sitz, die ihre Umsätze in US-Dollar erzielen. Argentinische Unternehmensanleihen sind in diesem Jahr wegen der negativen Schlagzeilen über Politik und Staatsschulden stark gefallen. Dessen ungeachtet sind die Ausfallrisiken von argentinischen Unternehmen nach wir vor niedrig. Langfristige Investoren finden hier sehr attraktive Chancen auf hohe risikoadjustierte Erträge.

Viele Industrieländerunternehmen haben sich stark verschuldet
Das macht sie anfällig gegenüber einem wirtschaftlichen Abschwung. Emerging-Market-Unternehmen haben genau das Gegenteil getan, sie haben über die letzten Jahre Schulden abgebaut. Aus Sicht von Investec wird sich dieser Trend fortsetzen. Eerdmans führt aus: "Es ist leicht, Emerging-Market-Unternehmen zu finden, die schwierige Zeiten durchlebt und daraus gelernt haben, vorausschauend zu denken. In der Regel sparen sie für schlechte Zeiten und bauen Schulden ab. Deshalb sind sie oft stabiler als viele ihrer Pendants aus den Industrieländern." 

Diese Stärke könnte im Jahr 2020 noch deutlicher werden, so dass sich möglicherweise noch mehr Investoren fragen werden, ob sie ihre Sicht auf Emerging-Market- und Industrieländeranleihen ändern sollten..... (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren