Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Immobilienbarometer: Deutsche Investoren verblüffend verwegen

Wenig Zuneigung empfinden internationale Investoren insbesondere für Objekt aus Großbritannien und den USA. Deutsche Investoren fokussieren verstärkt auf den inländischen Markt – diese weisen mit ihren französischen Pendants auch die höchste Risikoakzeptanz aus.

immos
Wie ticken internationale und nationale Immobilien-Investoren? Das Brickvest Immobilienbarometer liefert den einen oder anderen interessanten Anhaltspunkt – beispielsweise, wie es um das Interessa am französichen Markt bestellt ist. Die beiden nächsten Schaubilder geben einen aufschlussreichen Überblick – einfach weiterklicken.
© SasinParaksa / stock.adobe.com

Internationale professionelle Investoren rechnen damit, dass sich der Anteil der Immobilien an ihren Investments in den kommenden zwölf Monaten verringern wird. War dieser Anteil vor einem Jahr noch mit durchschnittlich 3,2 Prozent angegeben, so ging er nunmehr auf 2,5 Prozent zurück. Deutsche Investoren rechnen für die kommenden zwölf Monate sogar nur noch mit einem Immobilienanteil von 1,9 Prozent an den insgesamt von ihnen gemanagten Vermögenswerten.

Das ist eines der Ergebnisse des aktuellen Immobilien-Investorenbarometers von BrickVest für das zweite Quartal 2019, das auf einer Onlineumfrage unter rund 6.000 internationalen professionellen BrickVest-Immobilieninvestoren basiert.

Eine detaillierte Aufschlüsselung des Investorenbarometers aus internationale und deutscher Sicht finden Sie in der Bildgalerie oben, oder indem Sie einfach hier klicken. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen