Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Hedgefonds-Indizes legen zum Jahresende 2021 noch einmal zu

"Equity Hedge" und "Event Driven" standen im Dezember 2021 an der Spitze der Hedge Fund Research (HFR)-Indizes, die die November-Rückgänge in den Hedgefonds-Indizes aufholten. Im Gesamtjahr 2021 führten Kryptowährungen, Rohstoffe, Aktivisten, Energie und alternative Renditen die Gewinnerliste an.

heinz_kenneth_hfr_sw_quer-klein.jpg
Kenneth J. Heinz, Präsident von HFR
© HFR

Hedgefonds legten im Dezember zu und beendeten damit ein starkes Jahr, das von Unsicherheit und hoher Volatilität geprägt war, da die Manager die doppelte Herausforderung steigender Zinssätze und Inflation sowie die Auswirkungen des zweiten Jahres der weltweiten Coronavirus-Pandemie zu bewältigten hatten. Der investierbare HFRI 500 Fund Weighted Composite Index legte im Dezember um 0,9 Prozent zu und kehrte damit den Rückgang des Vormonats um, während der HFRI Fund Weighted Composite Index (FWC) um 1,3 Prozent zulegte. Dies geht aus den kürzlich veröffentlichten Daten von HFR hervor, dem Weltmarktführer in der Indexierung, Analyse und Forschung der globalen Hedgefonds-Branche. 

Highlights
Für das Gesamtjahr 2021 legte der HFRI FWC um 10,3 Prozent zu und blieb damit knapp hinter dem Jahresgewinn von 2020 von 11,8 Prozent zurück, markierte aber die dritthöchste Kalenderjahresperformance seit 2009.

Krypto-Strategien weit voran
Fonds, die in Kryptowährungen investieren, stiegen erneut an die Spitze aller Hedgefonds im Jahr 2021, wobei der HFR Cryptocurrency Index um 215 Prozent zulegte und damit die Rendite des Jahres 2020 von 193 Prozent übertraf. 

Renditestreuung der Hedgefonds-Strategien im Dezmeber verringert
Die Streuung der Performance der zugrundeliegenden HFRI-Indexmitglieder verringerte sich im Dezember, wobei das oberste Dezil des HFRI im Durchschnitt um 6,6 Prozent zulegte, während das unterste Dezil im Monatsdurchschnitt um 3,5 Prozent zurückging, was einer Streuung von 10,1 Prozent im Monat entspricht, verglichen mit einer Streuung von 19,1 Prozent im November. Für das gesamte Jahr 2021 stieg das oberste Dezil des HFRI um durchschnittlich 45,6 Prozent, während das unterste Dezil um durchschnittlich 12,3 Prozent zurückging.

Equity Hedge
Diese tätigen über spezialisierte Teilstrategien hinweg Long- und Short-Investitionen. Sie  führten im Dezember die Zuwächse bei den Branchenstrategien an und machten den November-Rückgang wieder wett, da die globalen Aktien in einer breiten Handelsspanne innerhalb des Monats gehandelt wurden, sich aber von einem Rückgang innerhalb des Monats erholten, der durch die Angst vor der Ausbreitung der Omicron-Coronavirus-Variante verursacht wurde. Der investierbare HFRI 500 Equity Hedge Index legte im Berichtsmonat um 1,7 Prozent zu und erreichte damit im Gesamtjahr 2021 eine Performance von 11,9 Prozent, während der HFRI Equity Hedge (Total) Index um 1,85 Prozent zulegte, angeführt von Gewinnen in den Bereichen Healthcare und Fundamental Value. Der HFRI EH: Healthcare Index stieg um 3,9 Prozent, während der HFRI Fundamental Value Index um 2,4 Prozent zulegte. Für das Gesamtjahr 2021 wurde die EH-Performance vom HFRI EH: Energy/Basic Materials Index angeführt, der um 26,2 Prozent stieg.

Event-Driven
Diese Strategien, die sich oft auf Out-of-Favor, Deep-Value-Equity-Engagements und Spekulationen auf M&A-Situationen konzentrieren, legten im Dezember ebenfalls zu, angetrieben von Activist- und Special Situations-Strategien. Der investierbare HFRI 500 Event-Driven Index legte um 1,3 Prozent zu, während der HFRI Event-Driven (Total) Index im Dezember um 1,8 Prozent stieg und damit die Performance für das gesamte Jahr 2021 auf 13,1 Prozent steigerte, die höchste seit 2009. Die Zuwächse der ED-Substrategien wurden vom HFRI ED: Activist Index, der im Dezember 5,1 Prozent hinzugewann, und der HFRI ED: Special Situations Index, der um 2,6 Prozent anstieg, getragenn, wobei beide den Rückgang des Vormonats umkehrten. Für das Gesamtjahr 2021 fiel die Performance des HFRI ED: Activist Index, der um 18,8 Prozent kletterte, am besten aus.

Festverzinsliche, zinssensitive Strategien
Sie legten im Berichtsmonat ebenfalls zu, da die Zinssätze stiegen und die Manager sich weiterhin für die kurzfristige Reduzierung der Anleihekäufe durch die Fed positionierten. Der investierbare HFRI 500 Relative Value Index legte im Berichtsmonat um 0,2 Prozent zu, während der HFRI Relative Value (Total) Index um 0,3 Prozent zulegte. Die Gewinne der Teilstrategien wurden vom HFRI RV: Yield Alternative Index, der 2,4 Prozent gewann, sowie dem HFRI RVA: Volatility Index, der 1,4 Prozent zulegte, bestimmt, wobei beide die Rückgänge des Vormonats umdrehten. Im Gesamtjahr 2021 stach die RVA-Performance vom HFRI RV: Yield Alternative Index hervor, der eine Rendite von 30,9 Prozent erzielte.

Makro-Strategien
Diese stiegen im Berichtsmonat ebenfalls an, da Rohstoffe hinzugewannen, während die Zinsen weiter stiegen. Der HFRI Macro (Total) Index legte um 0,65 Prozent zu, während der investierbare HFRI 500 Macro Index im Berichtsmonat einen leichten Rückgang von 0,05 Prozent verzeichnete. Gewinner der Makro-Substrategien wurde der HFRI Macro: Multi-Strategy Index, der im Dezember um 2,9 Prozent zulegte. Für das Gesamtjahr 2021 wurde die Performance der Makro-Substrategien vom HFRI Macro: Commodity Index in den Schatten gestellt, der  23,6 Prozent zulegte. 

Risikoprämien-Strategien
Auch sie kehrten die Rückgänge des Vormonats um, da die Risikobereitschaft Ende Dezember zurückkehrte, wobei die Gewinne vom HFR BSRP Equity Index angetrieben wurden, der im Berichtsmonat um 4,57 Prozent stieg. Im Gesamtjahr 2021 wurde die Performance der Risikoprämien vom HFR BSRP Commodity Index angetrieben, der um 27,4 Prozent zulegte.

Sonstige
Der HFRX Market Directional Hedge Fund Index stieg im Dezember um 1,6 Prozent und führte alle HFRX Composite Indizes für 2021 mit einem Plus von 13,65 Prozent an; der HFRX Equity Hedge führte die Strategie-Performance für 2021 mit einem Plus von 12,1 Prozent im Jahresverlauf an. Der HFRI Diversity Index gewann im Dezember 1,9 Prozent, während der HFRI Women Index um 0,5 Prozent zulegte.

Résumé aus 2021
"Angeführt von den High-Beta-Strategien Equity Hedge, Event Driven und Commodities schlossen die Hedgefonds das Jahr 2021 mit einer starken Performance im Dezember ab und krönten damit einen robusten Zweijahreszeitraum, in dem sie erfolgreich durch extreme Volatilität und Marktzyklusverwerfungen seit Beginn der Coronavirus-Pandemie und der globalen Quarantäne navigierten, während die gesamte Hedgefonds-Branche ein Kapital von über vier Billionen US-Dollar erreichte", erklärte Kenneth J. Heinz, Präsident von HFR.

Inflation, Zinssätze, Viren und Kryptos sind die Top-Themen für 2022
Heinz dazu: "Seit dem historischen Einbruch des Aktienmarktes infolge des Ausbruchs der weltweiten Pandemie haben aktienorientierte Hedge-Fonds-Strategien eine deutliche Outperformance von über 200 Basispunkten gegenüber US-Aktien (gemessen am DJIA) erzielt, und das bei einem Drittel weniger Volatilität. Bis zum Jahr 2022 stellen sich die Hedgefonds-Manager auf eine anhaltende Volatilität im Zusammenhang mit der weltweiten Pandemie ein, konzentrieren sich aber auch taktisch auf den Kapitalerhalt an den Aktien-, Renten- und Rohstoffmärkten und berücksichtigen dabei die starke Dynamik steigender Zinssätze und einer Rekordinflation. Manager, die in den letzten zwei Jahren die Robustheit ihrer Strategien unter Beweis gestellt haben, werden wahrscheinlich auch im neuen Jahr die Performance und das Wachstum der Branche anführen." (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren