Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Gute Unternehmensführung ist Schlüssel zu Erfolg und Nachhaltigkeit

DVFA, der Verband der Investment Professionals, befragt jeden Monat seine Mitglieder zu Themen und Entwicklungen, die in der Finanzbranche diskutiert werden. Hier die Ergebnisse zur Februarfrage betreffend Governance, Unternehmenserfolg, Nachhaltigkeit.

Stefan Bielmeier, Vorstandsvorsitzender des DVFA
Stefan Bielmeier, Vorstandsvorsitzender des DVFA
© DZ Bank

Ohne gute Unternehmensführung gibt es auf lange Sicht keinen Erfolg. Davon ist die überwiegende Mehrheit des Verbandes der Investment Professionals in Deutschland (DVFA) laut einer Umfrage unter den 1.400 Mitgliedern überzeugt.

Governance als als bestimmender Faktor für Vieles
Auf die Frage: Ist gute Governance oder Unternehmensführung notwendig für den langfristigen Erfolg von Unternehmen? antworteten 69 Prozent der Umfrageteilnehmer mit „stimme zu“, weitere 24 Prozent wählten die Antwort „stimme eher zu“. In den Kommentaren wurde auch darauf hingewiesen, dass gute Unternehmensführung zwar eine notwendige Voraussetzung, jedoch keine Garantie für Erfolg sei.

Klare Verhältnisse auch bei einer weiteren Einschätzung
Befragt nach ihrer Bewertung der Aussage „Governance ist der Schlüssel für eine überzeugende Nachhaltigkeit in Unternehmen“ stimmten beachtliche 85 Prozent zu oder zumindest eher zu. Damit zeigt sich sehr deutlich, dass gute Unternehmensführung bei der Bewertung von Unternehmen nach Ansicht der Investment Professionals in Deutschland von Bedeutung ist, sowohl hinsichtlich des langfristigen Erfolgs als auch der Nachhaltigkeit des Wirtschaftens.

Stellenwert von Nachhaltigkeit im Dialog mit den Unternehmen 
Weniger eindeutig war das Meinungsbild bei der Frage: „Nehmen Nachhaltigkeitsthemen mittlerweile einen ausreichend hohen Stellenwert im regulären Dialog mit den Unternehmen (Roadshows, Capital Market Days,…) ein?“ Mit „Ja“ antworteten 22,2 Prozent der Teilnehmer, 33,2 Prozent mit „eher ja“. Die Antworten „neutral“ und „eher nein“ erhielten jeweils 21,6 Prozent der abgegebenen Stimmen. In den Kommentaren zur Frage wurde darauf hingewiesen, der Dialog werde mit sehr großen Unterschieden und oft als „Pro-Forma-Muss-Thema“ behandelt, oder ohne konkrete Aussage besprochen.

Schlüssel für Nachhaltigkeit
„Die Umfrage zeigt zunächst ganz klar, welch hohe Bedeutung jene, die sich professionell mit dem Thema Finanzen befassen, guter Unternehmensführung als Schlüssel für Nachhaltigkeit und Unternehmenserfolg beimessen“, sagt Stefan Bielmeier, Vorstandsvorsitzender des DVFA. „Die Ergebnisse zeigen aber auch, dass das Thema Nachhaltigkeit Eingang in den Dialog mit den Unternehmen gefunden hat, der vielleicht an der einen oder anderen Stelle intensiviert werden kann.“ (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren