Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Gold ist die Währung letzter Instanz - quod erat demonstrandum

Der Goldpreis ist in den vergangenen Monaten gefallen wie ein Stein. Seit dem Jahreshöchst von etwa 1385 US-Dollar/Feinunze am 24. Januar hat das Edelmetall knapp 170 US-Dollar bzw. 12 Prozent an Wert verloren und notiert mit 1215 US-Dollar gegenwärtig auf dem tiefsten Stand seit Anfang Januar 2017.

gold.jpg
© fox17 / stock.adobe.com

Dies gilt jedoch nicht unbedingt für den Goldpreis, wenn man diesen beispielsweise in türkische Lira oder in brasilianischen Real umrechnet. Denn in beiden Währungen wurden zuletzt Höchststände bei den Goldnotierungen verzeichnet.

Gold als ultimative Währung bietet Schutz im Abwertungsreigen in der Türkei

Quelle; HSH Nordbank Economics, Bloomberg

Aufgrund der Schwäche der jeweiligen Währungen gegenüber dem US-Dollar – die Lira wertete seit Jahresbeginn um 30 Prozent ab und der Real um 13 Prozent – erwies sich Gold in der jeweiligen Währung als gute Absicherung gegen das Risiko einer Abwertung. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen