Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Mit Weitblick: Chancen nachhaltig nutzen

Ad

Für uns sind Nachhaltigkeitskriterien Teil eines umfassenden Risikomanagements. Deshalb entwickeln wir nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft. Wir arbeiten für Ihr Investment

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Fonds-Flüsse sprechen für Fortsetzung der Aktienhausse

Hat die Rallye trotz dem mancherorts befürchteten Ende des Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten eine Chance prolongiert zu werden? Geht es nach TrimTabs Investment Research, lassen die Flows das sogar erwarten.

sektkorken_fotolia.jpg
© Brown / stock.adobe.com

Tatsächlich haben die Anlager im ersten Quartal bis dato Aktienfonds für netto 10,2 Milliarden US-Dollar erkauft und Rentenfonds für imposante 86,4 Milliarden US-Dollar auf Netto-Basis gekauft. Dies unterstreicht, dass eine gehörige Skepsis gegenüber der Aktienrallye bei den Investoren vorhanden ist. Dies ist grundsätzlich ein günstiges Signal für eine Fortsetzung der Hausse (Contrarian-Signal). Die folgende Grafik zeigt die jährlichen Flows in Aktien- und Rentenfonds.

Kalenderjahrweise Entwicklung der Zu- und Abflüsse in Aktien- und Rentenfonds 

Quelle: TrimTabs; Flows in Milliarden US-Dollar

Bis Dienstag, den 10. März 2019, haben aktive Aktienfonds und Aktien-ETFs in Summe über zehen Milliarden US-Dollar Volumen verloren, und dies, obwohl US-Aktienfonds year-to-date um 13,4 Prozent und globle Aktienfonds um 9,6 Prozent zugelegt haben. Wie es aussieht, wird das erste Quartal 2019 das vierte in Serie, das unter Abflüssen leidet. 

“Die Zu- und Abflüsse in die einzelnen Assetklassen und die Mauer der Angst, die es zu überwinden gilt, lassen erwarten, dass der Aktienmarkt noch einige Luft nach oben hat", sagt David Santschi, Director of liquidity Research bei TrimTabs. “Sowohl Retail-Investoren als auch Day-Trader haben die meiste Zeit dieses Jahres Wetten gegen einen Aktienkuranstieg  aufgesetzt."

Was die Rentenfonds anbelangt, so flossen diesen bis 12. März 2019 insgesamt netto 86,4 Milliarden US-Dollar zu. Dieser Zufluss konnte der größte dreimonatige Zufluss seit der Zeit von November 2017 bis Ende Januar 2018 werden. Die meisten Anleihekäufe gehen dabei auf das Konto der Retailinvestoren. Aktive Rentenfonds haben einen Zufluss year-to-date von 60 Milliarden US-Dollar, im vierten Quartal 2018 gab es noch Abflüsse von 123,3 Milliarden uS-Dollar. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen