Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Flash Crash: NYSE erklärt manche Trades nach Fehler für nichtig

Die New York Stock Exchange hat verlautbart, dass einige jener Trades, die während des Börsenchaos am Dienstag in der Früh New Yorker Zeit zustande kamen, im Nachhinein rückabgewickelt werden.

Flash Crash
© JiSign / stock.adobe.com

An der New York Stock Exchange sind einige Transaktionen für “null und nichtig” erklärt worden, nachdem ein Fehler am Dienstag dazu geführt hat, dass bei hunderten von Wertpapieren keine Eröffnungsauktion stattgefunden hat. Das schreibt Bloomberg News.

Die Störung löste heftige Kursschwankungen und Handelsunterbrechungen aus, die bei Dutzenden der größten US-Unternehmen zu Kurseinbrüchen oder Kurssteigerungen führten. In einigen Fällen schwankten die Kurse innerhalb weniger Minuten um 25 Prozentpunkte zwischen Hoch und Tief. 

Betroffen waren nach Börsenangaben mehr als 250 Aktienticker, unter anderem von Banken, Einzelhändlern und Industrieunternehmen, darunter Wells Fargo & Co, McDonald’s Corp, Walmart Inc. und Morgan Stanley.

Die NYSE führte nicht aus, was zu dem “Systemfehler” zu Sitzungsbeginn führte und welche Kosten er letzlich nach sich ziehen könnte. Letztlich schloss die New Yorker Börse am Dienstag nahe den Vortagesniveaus. 

“Solche Ereignisse sind extrem selten, und wir überprüfen die Aktivitäten des Tages sehr genau, um die maximale Zuverlässigkeit unserer Systeme zu gewährleisten”, sagte Michael Blaugrund, Chief Operating Officer der NYSE.  “Wir haben den Tag mit einem normalen Handelsschluss beendet und erwarten am Mittwoch eine reguläre Eröffnung.” (aa)

Bei der Aktie von Wells Fargo gab es zu Handelsstart ein stärkeren Kursrücksetzer

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren