Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Feri wittert deutlich verbesserte Bedingungen für Hedgefonds

Durch den Wegfall regulatorischer Hürden werden in Deutschland Offshore- mit UCITS-Hedgefonds steuerlich gleichgestellt.

1504874380_marcus_storr_18.jpg
Marcus Storr, Head of Hedge Funds bei FERI
© Feri

Das neue Investmentsteuergesetz hat den Steuernachteil von Offshore-Hedgefonds beseitigt. Damit wird seit Beginn des Jahres institutionellen Investoren aus Deutschland der Zugang zu ausgewählten Strategien in diesem Bereich deutlich erleichtert. Der Wegfall dieser Hürde und die unverändert niedrigen Zinsen an den Rentenmärkten sorgen insgesamt für eine starke Nachfrage nach Hedgefonds. Das sind zentrale Ergebnisse des 7. FERI Hedgefonds Investmenttags, zu dem sich Investoren und internationale Portfolio-Manager am Hauptsitz von FERI in Bad Homburg trafen.

Steuerliche Gleichstellung eröffnet Institutionellen breiteres Hedgefondsuniversum 
„Durch die steuerliche Gleichstellung von Offshore- und UCITS-Hedgefonds stehen deutschen Pensionseinrichtungen, Versicherern, Versorgungswerken und Unternehmen jetzt noch mehr Wege zu attraktiven Renditequellen im Hedgefonds-Universum offen. Gerade die Offshore-Variante bietet nicht zuletzt aufgrund ihrer geringeren Liquidität Renditevorteile gegenüber Hedgefonds im regulierten Produktmantel“, sagte Marcus Storr, Head of Hedge Funds bei FERI.

Hedgefonds taugen zur langfristige Portfoliooptimierung
Beim FERI Hedgefonds Investmenttag tauschten sich rund 100 Branchenexperten, Investoren und Portfoliomanager über Strategien und Trends auf dem Hedgefonds-Markt aus. Im Rahmen von Vorträgen und Podiumsgesprächen wurde dabei u. a. die Bedeutung von Hedgefonds als Anlagevehikel für Family Offices diskutiert. „Der Begriff Hedgefonds umfasst ein breites Spektrum an Investitionsstilen“, betonte Viktor Paul Luckner, Portfolio-Manager eines deutschen Family Offices, und stellte die Notwendigkeit zur langfristigen Betrachtung von Hedgefonds-Investitionen im Rahmen der Portfoliooptimierung heraus.

Anhaltender Boom für die Branche
Das aktuell weltweit in Hedgefonds verwaltete Vermögen markiert laut Branchendienst Eurekahedge mit 3,4 Billionen Dollar ein Allzeithoch. Insgesamt verzeichnet die Branche einen anhaltenden Boom. „Wir gehen davon aus, dass dies noch eine Weile so bleiben wird“, sagt Marcus Storr. Dr. Petra Zamagna, Geschäftsführerin der Ambitus Asset Consult, bestätigte den Trend: „Auch wir nehmen weiterhin eine verstärkte Nachfrage nach Beratung bei der Investition in Alternative Investments, insbesondere bei Hedgefonds, wahr.“

FERI hat das größte Hedgefonds-Researchteam in Deutschland aufgebaut
Als diskretionärer Asset Manager investiert FERI für seine Kunden in klassische Offshore-Hedgefonds und in UCITS-Hedgefonds. Neben den maßgeschneiderten Investmentlösungen gilt FERI auch als Pionier bei der Allokation und Konstruktion von passiven Hedgefondsinvestments und verwaltet einen Publikumsdachfonds (Ferrum Fund Equity Hedge). (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen