Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Europäische Pensionsfonds: verringerte Volatilität hat Priorität

Europäische Pensionsfonds geben in einer Studie von Alpha Real Capital an, dass die Verringerung der absoluten Portfoliovolatilität oberste Priorität ihres Risikomanagements ist, da geopolitische Spannungen und hohe Inflation weiterhin die globalen Investmentmärkte beeinflussen.

philliprose-bw_klein_quer.jpg
Phillip Rose, Partner und CEO von Alpha Real Capital
© Alpha Real Capital

Fast die Hälfte (46 Prozent) der befragten europäischen Pensionsfondsmanager, die zusammen 324 Milliarden Euro an Assets verwalten, geben an, dass eine stärkere Diversifkation des Portfolios ihre oberste Priorität bei der strategischen Asset Allocation darstellt. Mehr als ein Viertel (28 Prozent) der Befragten gibt an, dass ihre Priorität darin besteht, die erwarteten Renditen zu steigern, und 18 Prozent streben eine Erhöhung der laufenden Portfolioerträge an. 

Inflationsrisiko
Die europäischen Pensionsfonds sind besorgt über die hohe Inflation - nur 7 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich keine Sorgen über die Inflation machen. Dies ist verständlich, wenn man bedenkt, dass mehr als 70 Prozent der Befragten angaben, ihr Vermögen nach einer Inflations-plus-Benchmark managen (88 Prozent wollen ihre strategischen Benchmarks langfristig um ein bis drei Prozent übertreffen). Interessanterweise sichern 56 Prozent der Befragten weniger als 50 Prozent der Inflationsrisiken auf der Passivseite ab, während 20 Prozent die Inflationsrisiken auf der Passivseite überhaupt nicht absichern. Etwas mehr als ein Fünftel (22 Prozent) beabsichtigt, die Inflationsabsicherung zu erhöhen.

Echte Bedrohung durch steigende Inflation
Colin Frearson, Client Solutions Director bei Alpha Real Capital, sagte: "Steigende Inflation ist eine echte Bedrohung für europäische Pensionsfonds, wenn sie keine Maßnahmen zur Absicherung ihres Risikos ergriffen haben. Investitionen in Sachwerte, die inflationsgebundene Renditen beinhalten - wie Infrastruktur und Gewerbeimmobilien - können ein wirksames Mittel sein, um das Risiko eines raschen Preisanstiegs, wie wir ihn derzeit erleben, zu mindern."

Anhaltende geopolitische Spannungen sind inflationstreibend
Phillip Rose, CEO von Alpha Real Capital, sagte: "Die anhaltenden geopolitischen Spannungen sorgen für unberechenbare Märkte und haben zu einem Inflationsschub beigetragen. Es macht Sinn, dass die oberste strategische Priorität der europäischen Pensionsfonds darin besteht, ihre Portfolios zu diversifizieren und nicht korrelierte Vermögenswerte einzubeziehen. Investitionen in reale Vermögenswerte mit sicheren Einkommensströmen, die nicht auf die gleiche Weise reagieren wie traditionelle Vermögenswerte wie Aktien und Anleihen, können dazu beitragen, die Volatilität unter Kontrolle zu halten und gleichzeitig eine starke Inflationsanbindung zu bieten. So haben beispielsweise die sicheren Immobilienanlagen von Alpha in den letzten zwölf Monaten eine außergewöhnlich niedrige Volatilität gezeigt und gleichzeitig verlässliche Erträge mit jährlichen inflationsgekoppelten Steigerungen geliefert." (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren