Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Eurizon präsentiert den Green Bond Impact Report

Ende 2020 hatte der Markt für grüne Anleihen ein tolles Wachstum, sowohl in Bezug auf neue Emittenten als auch betreffend den Beitrag neuer Sektoren, wie die erste Emission aus dem Chemiesektor, den Beitritt des europäischen Automobilsektors und die Zunahme grüner Emissionen im Telekom-Sektor.

luder_howard_eurizon_0001.jpg
Howard Luder, Country Head für Deutschland und Österreich bei Eurizon
© Eurizon

„Nach Schätzungen der Climate Bond Initiative könnten sich die Neuemissionen im Jahr 2021 auf insgesamt 400 Milliarden bis 450 Milliarden Dollar belaufen“, erklärt Howard Luder, Country Head für Deutschland und Österreich bei Eurizon. Green Bonds sind herkömmliche Schuldinstrumente, deren Erlöse jedoch ausschließlich zur vollständigen oder teilweisen Finanzierung oder Refinanzierung neuer oder bestehender Projekte mit positiven Umweltauswirkungen verwendet werden. Dazu zählen Windparks, Solar- oder andere Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen, Initiativen der Kreislaufwirtschaft, die Erhaltung der biologischen Vielfalt, Wasserwirtschaft, die Errichtung von Barrieren gegen Erosion und den Anstieg des Meeresspiegels, der Schutz vor Überschwemmungen oder auch grünes Bauen bezüglich energieeffizienter Häuser.

Impact-Investing-Fonds
Der Eurizon Fund – Absolute Green Bonds ist ein weltweit anlegender Anleihenfonds mit einem Absolute-Return-Ansatz. Die Fondsmanager Caterina Ottavi und Merlin Matteo sind mit ihrer langjährigen Investment-Erfahrung auf die weltweite Finanzierung grüner Projekte konzentriert, bei gleichzeitiger Diversifizierung nach Emittenten und geografischen Regionen. „Als Impact-Investing-Fonds erfüllt er die Produktklassifizierung nach Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung und zielt mit seinen Investments darauf ab, neben einer messbaren finanziellen Rendite auch eine soziale oder ökologische Wirkung zu erzielen“, führt Luder weiter aus. Seine Investments erfolgen auf Grundlage der Green Bond Principles und nach eingehender Due-Diligence-Prüfung jeder einzelnen Anleihe.

Seit drei Jahren behauptet
Der dreijährige Anlageerfolg des 2,33 Milliarden Euro schweren Eurizon Fund – Absolute Green Bonds beziffert sich auf 10,66 Prozent Wertzuwachs (per 31. Oktober 2021). „Das entspricht einer jährlichen Performance von 3,44 Prozent und spiegelt eindrucksvoll den Absolute-Return-Ansatz des Fonds wider“, sagt Luder. „Dank der Freiheit der Fondsmanager, in weiten Teilen von ihrer internen Benchmark abzuweichen, haben sie bewiesen, dass Investments in grüne Anleihen keinen Renditenachteil gegenüber konventionellen Anleihenfonds bedeuten – eher das Gegenteil. Wichtig ist auch, dass sich zu dem finanziellen Anlageerfolg noch erhebliche positive ökologische und soziale Auswirkungen addieren, die ausführlich im aktuellen Green Bond Impact Report beschrieben sind.“

Aktueller Green Bond Impact Report
Im Detail trugen die Fonds-Investments in der Zeit zwischen 01. Juli 2020 und 30. Juni 2021 dazu bei, Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien mit einer Kapazität von 622 Megawatt Leistung zu errichten, was umgerechnet der Kapazität von fast zwei Millionen Solarmodulen auf Eigenheimen entspricht. Die aus diesen Anlagen stammende Energieproduktion entspricht 1,5 Millionen MWh – dem Energieverbrauch von 416.644 EU-Bürgern im Jahr.

Nicht nur ordentlich CO2 eingespart
Im Dienste des Klimaschutzes erreichten die Investitionen des Fonds die Einsparung von 1,274 Millionen Tonnen CO2, was einer Menge entspricht, die von 6.075 Hektar Wald in einem Jahr absorbiert werden. Des Weiteren führten die Fonds-Investments zum Recycling von 14.472 Tonnen Abfall, was ein Volumen von 2,89 Millionen Mülltonnen bedeutet, sowie zu Einsparungen von 360 Millionen Liter Wasser, mit dem sich wiederum 144 olympische Schwimmbecken füllen ließen. Last but not least hat das investierte Fondsvermögen dazu beigetragen, unter dem Strich 15 neue Jobs zu schaffen. „Für unsere Anleger hat der Eurizon Fund – Absolute Green Bonds somit nicht nur eine attraktive Rendite gebracht, sondern auch einen beachtlichen Impact für die Umwelt und insgesamt die ganze Gesellschaft“, betont Luder. (kb)
 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren