Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Eurex führt neue europäische Optionen auf deutsche Aktien ein

Die internationale Terminbörse Eurex hat die Einführung von elf neuen Aktienoptionen auf führende deutsche Unternehmen bekannt gegeben. Ab dem 21. Februar 2011 sind Optionen auf die Aktien von Allianz, BASF, Bayer, Commerzbank, Daimler, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, EON, RWE, SAP und Siemens erhältlich. Bei den elf neuen Kontrakten handelt es sich um europäische Optionen (Ausübung nur am Ende der Laufzeit möglich). Üblicherweise sind Aktienoptionen an der Eurex nach amerikanischer Art begeben (Ausübung zu jedem Zeitpunkt während der Laufzeit möglich).

Die neuen Kontrakte weisen ansonsten die selben Spezifikationen auf wie die an der Eurex bereits verfügbaren Aktienoptionen; es ist daher auch möglich, die Block Trade-Funktionalität zu nutzen.

Als weitere Neuerung erhöht die Eurex die Laufzeit aller deutschen Aktienoptionen auf 60 Monate. Mit dieser am 14. Februar in Kraft tretenden Änderung können für bestimmte Kontrakte zwei halbjährliche und zwei jährliche Fälligkeitstermine angeboten werden.

Gleichzeitig wird die Laufzeit für russische Aktienoptionen auf 24 Monate verlängert. Alle Kontrakte verfügen nun über zwei halbjährliche Fälligkeitstermine. Derzeit sind an der Eurex Optionen auf 72 deutsche und vier russische Titel verfügbar.
twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren