Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

ETP-Kapitalflüsse im Oktober signalisieren anhaltenden Optimismus

Bessere Ergebnisberichte für das dritte Quartal in Verbindung mit positiven Nachrichten rund um die Phase eins des Handelsabkommens zwischen den USA und China trugen dazu bei, dass aktiengebundene ETP-Kapitalflüsse im Oktober 2019 die Kapitalflüsse in festverzinsliche ETPs übertrafen.

Aneeka Gupta, Associate Director Research von Wisdom Tree
Aneeka Gupta, Associate Director, Research, WisdomTree
© Wisdom Tree

Die Kapitalflüsse des letzten Monats stehen in scharfem Gegensatz zu dem überwiegenden Trend der ersten zehn Monate des Jahres, in dem die Zuflüsse in festverzinsliche ETPs solche in aktiengebundene ETPs übertrafen.

Oktober-Kapitalflüsse unterscheiden sich bezüglich Faktoren, Sektoren und Regionen
Es war interessant zu beobachten, dass Aktien-ETP-Investoren ihre Allokation in Richtung defensiverer Faktoren wie Dividende (höhere Dividendenrendite), Wert (niedrigere Bewertungsstrategien), Risikoorientierung (niedrigere Volatilitätsstrategien) sowie Qualität (hohe Eigenkapitalrendite (ROE) und hohe Kapitalrendite (ROA)) tendenziell erhöhten (siehe die folgende Grafik). In den Jahren 2017 und 2018 verzeichneten gängigere Aktienfaktoren wie Wachstum (hohes Wachstum) und Dynamik (Aktien, die sich weiterhin gut entwickeln) starke Abflüsse.  

Quelle: WisdomTree, Bloomberg

Zuflüsse in Value, Momentum und Growth sind out 
Sektorübergreifend weisen die mit Immobilien verknüpften Aktien-ETPs die höchsten Zuflüsse auf, da die US-Notenbank einen taubenhaften geldpolitischen Kurs verfolgt. Die mit Finanz- und Technologieaktien verknüpften ETPs erzielten ebenfalls starke Zuflüsse, nachdem die Gewinnsaison im dritten Quartal in den USA und Europa besser als erwartet verlaufen war. Sektoren wie Finanzen und Energie unterstützen weiterhin höhere Zuflüsse in den Value-Faktor, der seit der großen Finanzkrise hinter dem Growth-Faktor zurückblieb. In allen Regionen übertrafen die Zuflüsse in die globalen Aktienmärkte die der US-Aktienmärkte.

Europa nach Brexit-Entspannung stärker gesucht
Interessanterweise haben die aktiengebundenen ETP-Kapitalflüsse nach Europa aufgrund verbesserter makroökonomischer Daten stetig an Tempo gewonnen, ein umfassendes monetäres Konjunkturpaket war an eine weitere Verlängerung des Brexit bis zum 31. Januar 2020 gekoppelt. (kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren